Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Neu-Ulm » Neu-Ulm: Sechs Leichtverletzte nach Brand in Firma
Fahrzeug der Feuerwehr
Symbolfoto: Mario Obeser

Neu-Ulm: Sechs Leichtverletzte nach Brand in Firma

Insgesamt sechs Arbeiter wurden heute in Neu-Ulm in Krankenhäuser gebracht, da bei ihnen der Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation vorlag.
Zuvor löschten Sie kurz nach 06.00 Uhr den Brand in einem Fabrikationsraum in Offenhausen, der entstand, weil austretende heiße Flüssigkeit aus einem Härteofen umliegende Teile in Brand gesetzt hatte. Den Mitarbeitern gelang es, den Brand mittels einem Metalllöscher abzulöschen und die Halle zu verlassen.

Nachdem die Einsatzkräfte der Feuerwehren Neu-Ulm und Pfuhl weitere Brandherde ausschließen konnten, entlüfteten sie die Fabrikationshalle. Die Neu-Ulmer Polizei geht derzeit von einem technischen Defekt des Ofens als Ursache aus.

Anzeige
x

Check Also

Regen Nasse Fahrbahn Aquaplaning

Altenstadt / Dettingen: Aquaplaningunfälle auf der Autobahn 7

Zu Beginn der Regenfälle in den frühen Morgenstunden des 23.09.2019, kam es auf der Autobahn 7 kurz hintereinander zu zwei Unfällen auf Grund nicht angepasster ...

BKH Günzburg Insassen geflohen 23092019

Entflohene Insassen aus BHK Günzburg wohl im Bereich Jettingen-Scheppach gesehen

Wie die Polizei am 23.09.2019, gegen 17.50 Uhr, mitteilte, wurden die beiden aus dem BKH geflohenen Insassen um Bereich Jettingen-Scheppach gesehen. Wie wir bereits ausführlich ...