Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » Polizeipräsidium Schwaben Süd-West: Eher ruhige Neujahrsnacht in unserer Region
Polizeifahrzeug bei Nacht mit Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Polizeipräsidium Schwaben Süd-West: Eher ruhige Neujahrsnacht in unserer Region

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd-West meldete für den Bereich unserer Nachrichtenregion keine größeren Einsätze, die auf die Neujahrsnacht zurückzuführen sind.

Das Einsatzgeschehen lag in der Nacht des Jahreswechsels nahezu auf ähnlichem Niveau wie in einer üblichen Nacht (Freitag/Samstag) an einem Wochenende. So verzeichnete die Einsatzzentrale des Präsidiums Schwaben Süd/West in Kempten – welche die Notrufe aus allen Landkreisen im Zuständigkeitsbereich entgegen nimmt – im Zeitraum von 19 bis 7 Uhr über 220 Notrufe, aus denen meist polizeiliche Einsätze resultierten. Demnach nahm das Notrufaufkommen im Vergleich zum Vorjahr um rund 20 Prozent ab. Hierin nicht eingeschlossen sind die Anrufe, die nicht über Notruf, sondern direkt bei den örtlichen Dienststellen aufliefen und teilweise ebenfalls zu Einsätzen führten. Überschattet wurde der Neujahrstag von einem tragischen Verkehrsunfall auf der BAB A7 bei Woringen (Landkreis Unterallgäu), bei dem sechs Personen getötet und mindestens acht schwer verletzt wurden.

Zimmerbrand in Illertissen
Gegen 23.30 Uhr kam es zu einem Brand in der Auer Straße in Illertissen. Im ersten Stock eines Zweifamilienhauses kam es zu einem Zimmerbrand. Dieser konnte durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte schnell gelöscht und ein weiteres Übergreifen auf das Wohnanwesen verhindert werden. Während des Brandes waren keinen Personen im Anwesen. Der Sachschaden beläuft sich nach Einschätzung des Kriminaldauerdienstes Memmingen auf mindestens 20.000 Euro. Nach ersten Ermittlungen liegen keine Erkenntnisse auf eine vorsätzliche Brandlegung vor.

Brand eines Abfallcontainers ohne Sachschaden
Am 01.01.2017, kurz nach 00.00 Uhr geriet ein Abfallcontainer in der Bräuhausstraße in Autenried in Brand. Vermutlich wurde der Brand durch einen Böller-/Raketenrest ausgelöst. Es brannte lediglich der Abfall im Stahlcontainer. Dieser wurde durch die Freiwillige Autenried, welche mit acht Mann im Einsatz war, gelöscht. Es entstand kein Schaden.

Schwelbrand im Schlafzimmer durch Böller
Kurz nach Mitternacht kam es in der Deybachstraße in Lautrach zu einem leichten Schwelbrand. Eine Feuerwerksrakete landete im Schlafzimmer eines 52-Jährigem und verursachte Schaden in Höhe von 1.500 Euro an Inventar und Fensterscheibe. Der Schwelbrand konnte mit einem Feuerlöscher durch den Bewohner gelöscht werden. Zeugen, die oben genannten Vorfall beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Memmingen unter der 08331/1000 zu melden.

Umgekippte Feuerwerksbatterie setzt Hecke in Brand
Beim Abfeuern des Silvesterfeuerwerks um Mitternacht geriet in der Gartenstraße In Oberrohr eine Hecke in Brand. Dabei kippte wohl eine Feuerwerksbatterie um, wodurch der Brand entstand. Die Freiwillige Feuerwehr Oberrohr löschte die Hecke ab und konnte weiteren Schaden verhindern. Es entstand ein Schaden von ca. 300 Euro.

Betrunken am Steuer erwischt
Um 02.05 Uhr wurde ein 35-jähriger Mann mit seinem Pkw auf dem Markplatz in Günzburg einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 0,5 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, der Pkw-Schlüssel sichergestellt und der Mann erhielt eine Verkehrsordnungswidrigkeiten-Anzeige nach dem Straßenverkehrsgesetz. Er muss mit einer Geldbuße von mindestens 500 Euro und einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Betrunkene Streithähne in Memmingen
Gegen 02.45 Uhr kam es in Memmingen, in der Eichendorffstraße, zu einem Streit zwischen zwei Männern, wobei ein 50-Jähriger einem 37-jährigen einen Schlag ins Gesicht verpasste. Der 37-Jährige erlitt eine Kopfplatzwunde, die im Klinikum behandelt werden musste. Beide Beteiligten standen deutlich unter Alkoholeinfluss.

Nachbar löschte brennende Mülltonne in Loppenhausen
Etwa um 04.00 Uhr brannte in Loppenhausen, im Tannenweg, eine Mülltonne. Durch einen aufmerksamen Nachbarn wurde die brennende Tonne abgelöscht und es konnte ein Übergreifen des Brandes auf die angrenzende Garage verhindert werden. Der Sachschaden wird insgesamt auf rund 500 Euro geschätzt. Zeugen, die beobachtet haben wer die Mülltonne in Brand gesteckt hat, werden gebeten sich an die Polizeiinspektion Mindelheim zu wenden.

Friedliche Nacht im Bereich der Polizei Weißenhorn
Die Silvesternacht verlief im Dienstbereich der Polizeiinspektion Weißenhorn nach derzeitigem Erkenntnisstand friedlich und ohne besondere Vorkommnisse. Gegen 00.30 Uhr zerbarst die Scheibe der Fahrertür eines in Weißenhorn, in der Zollstraße geparkten Pkw. Grund hierfür war die Explosion eines Böllers in der Nähe des Fahrzeugs. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Zudem wurden zwischen 03.30 und 05.00 Uhr mehrere Ruhestörungen in Weißenhorn und Pfaffenhofen gemeldet.

Mehrere Alkoholkontrollen bei Fahrzeugführern
Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in den frühen Morgenstunden des Neujahrstages in der Bahnhofstraße in Neu-Ulm wurde bei einem 49-jährigen Pkw-Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert oberhalb des zulässigen Bereichs. Daher wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Den Fahrzeugführer erwarten ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Gegen 04.30 Uhr wurde bei einem anderen Fahrzeugführer in der Max-Eyth-Straße in Neu-Ulm im Rahmen einer Verkehrskontrolle ebenfalls Alkoholgeruch festgestellt. Der 22-jährige Fahrzeugführer hatte einen Atemalkoholwert über dem zulässigen Bereich, sodass eine Blutentnahme auf der Polizeiinspektion Neu-Ulm erforderlich war. Der Führerschein des Pkw-Fahrers wurde sichergestellt und ihn erwartet nun eine Strafanzeige

Ebenso erging es einem 25-jährigen Pkw-Fahrer gegen 05.15 Uhr in der Ringstraße in Neu-Ulm. Auch hier wurde starker Alkoholgeruch im Fahrzeug während einer Verkehrskontrolle festgestellt. Nach einem Atemalkoholtest wurde auch dieser zu einer Blutentnahme zur Polizeiinspektion Neu-Ulm verbracht. Es wurden Pkw-Schlüssel und Führerschein sichergestellt und der Fahrzeugführer bekommt eine Strafanzeige.

Anzeige
x

Check Also

Rettungswagen

Opfenbach: Fahranfänger geriet mit Fahrzeuggespann auf Gegenfahrbahn

Ein Frontalzusammenstoß ereignete sich heute, am 22.05.2019, zwischen einen Fahrzeuggespann und einem Pkw, in Opfenbach (Kreis Lindau). Gegen 11.00 Uhr war der Fahrer eines Kleintransporters ...

Zeugen, Unfalllfucht, Zeugensuche, Hinweise, bsaktuell.de, obeser

Günzburg: Aufgefahren und Unfallflucht begangen

Erst aufgefahren und dann geflüchtet ist am 21.05.2019 ein Fahrzeug-Lenker in Günzburg. Zu diesem Unfall werden Zeugen gesucht. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer befuhr am Dienstag, ...