Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Langenau: BMW schanzt von der Autobahn
Polizeifahrzeug Ulm
Symbolfoto: Mario Obeser

Langenau: BMW schanzt von der Autobahn

Am 02.01.2017 verlor ein 60-Jähriger, beim Abfahren von der A7 bei Langenau, die Kontrolle über sein Fahrzeug.
Der BMW fuhr gegen 11.45 Uhr auf der Autobahn 7 in Richtung Kempten. Bei Langenau wollte der Fahrer die Autobahn verlassen, war aber zu schnell unterwegs. In der Kurve verlor er die Kontrolle über sein Auto und schanzte über eine Leitplanke. Der BMW kam im Gebüsch des angrenzenden Grünstreifens zum Stehen.

Auch weil er nicht angegurtet war verletzte sich der 60-Jährige schwer. Der Rettungshubschrauber brachte ihn in eine Klinik. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. Ein Abschleppdienst war notwendig. Die Ermittlungen der Polizei brachten eine weitere Unfallursache ans Licht: Der Fahrer hatte Alkohol getrunken. In der Klinik musste er deshalb eine Blutprobe und seinen Führerschein abgeben. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.

Hinweis der Polizei: Gerade bei schweren Verkehrsunfällen ist wie hier häufig Alkohol im Spiel. Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein und führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeit und Entfernung. Zudem wird die Reaktion und Koordination beeinträchtigt.

Damit alle sicher ankommen, empfiehlt die Polizei daher Alkoholgenuss und Fahren konsequent zu trennen.

Anzeige