Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Sechs Unfälle im Bereich Burgau innerhalb vier Stunden
Polizei, Streife, BSAktuell, Obeser.
Symbolfoto:Mario Obeser

Sechs Unfälle im Bereich Burgau innerhalb vier Stunden

Im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Burgau ereigneten sich am Montagnachmittag sechs Verkehrsunfälle innerhalb von vier Stunden. Gesamtschaden 27.000 Euro.

Unfall in Offingen mit Sachschaden
Ein Verkehrsunfall mit ca. 3.000 Euro Sachschaden ereignete sich gegen 15.00 Uhr. Eine 67-Jährige befuhr die Remsharter Straße stadtauswärts und wollte in den Kreisverkehr einfahren. Hierbei übersah sie das von links kommende, vorfahrtsberechtigte Fahrzeug eines 73-Jährigen, es kam zum Zusammenstoß der beiden Pkw. Verletzt wurde niemand.

Zusammenstoß in Haldenwang
Eine 20-jährige Fahrzeugführerin befuhr gegen 16.00 Uhr die „alte“ Straße aus Röfingen kommend in Richtung Haldenwang. Sie war ortsunkundig, kannte nur die alte Strecke und wollte daher an der Kreuzung geradeaus in Richtung Offingen weiterfahren, obwohl diese Abzweigung in eine Sackgasse mündet. Sie übersah beim Einfahren das von links kommende, vorfahrtsberechtigte Fahrzeug einer 51-Jährigen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der vorfahrtsberechtigte Pkw geriet durch den Anprall nach links und prallte dort gegen ein Verkehrsschild und einen Lichtmast. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 7.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt.

PKW kommt in Dürrlauingen bei Fahrbahn ab
Gegen 16.50 Uhr kam ein 37-Jähriger, der die Staatsstraße von Schnuttenbach in Richtung Mindelaltheim befuhr bei schneeglatter Fahrbahn aufgrund überhöhter Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrsschild. Er blieb unverletzt, der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 1.000 Euro.

Unfall mit mehreren Fahrzeugen
Ein Verkehrsunfall mit mehreren Beteiligten ereignete sich gegen 17.10 Uhr in Mindelaltheim. Ein 18-Jähriger befuhr zunächst mit seinem Roller die Ortsdurchfahrt in Richtung Offingen. Kurz vor der Abzweigung nach Dürrlauingen kam er alleinbeteiligt zu Sturz, er blieb aber unverletzt und es entstand kein Sachschaden. Ein direkt hinter ihm fahrender 28-Jähriger erkannte die Situation und bremste rechtzeitig ab. Ein hinter dem 28-Jährigen fahrender Fahrzeugführer, der ein Gespann lenkte, bemerkte die stehenden Fahrzeuge zu spät, er bremste, stellte sein Fahrzeug quer und geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidierte er mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 84-Jährigen und schob dieses über den Gehweg gegen den Zaun eines angrenzenden Grundstücks. Es entstand Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro. Die Beifahrerin im entgegenkommenden Fahrzeug wurde leicht verletzt.

In Burgau gegen Baum geprallt
Ein 34-Jähriger befuhr gegen 17.15 Uhr die Industriestraße in nördliche Richtung. Aufgrund überhöhter Geschwindigkeit geriet er auf die Gegenfahrbahn. Eine entgegenkommende 31-Jährige musste nach rechts ausweichen und prallte gegen einen Baum. An ihrem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro, Personen wurden nicht verletzt.

Schneefahrzeug beschädigt PKW
Gegen 19.15 Uhr fuhr eine 50-Jährige vom Kreisverkehr an der Anschlussstelle Scheppach kommend in Richtung Jettinger Umgehungsstraße. Ein links neben ihr fahrendes Fahrzeug des Winterdienstes wollte den Fahrstreifen nach rechts wechseln und berührte mit dem Schneeschild das rechts fahrende Fahrzeug. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.

Anzeige