Home » Wirtschaft » Goldhofer-Firmengruppe: Lothar Holder neuer Leiter für „Airport Technologie“
Holder Goldhofer
Lothar Holder ist neuer Leiter für das Geschäftsfeld „Airport Technologie“ in der Goldhofer-Firmengruppe

Goldhofer-Firmengruppe: Lothar Holder neuer Leiter für „Airport Technologie“

Lothar Holder ist neuer Leiter für das Geschäftsfeld „Airport Technologie“ in der Goldhofer-Firmengruppe.
Die Marktbearbeitung in der Goldhofer-Firmengruppe wird zukünftig in zwei Geschäftsfeldern erfolgen: „Transport Technologie“ und „Airport Technologie“. Jedes der Geschäftsfelder ist ein eigenes Vorstandsressort. Mit dieser Maßnahme wird den sehr unterschiedlichen Marktanforderungen in den beiden Geschäftsfeldern Rechnung getragen.

Durch die klare Fokussierung auf die jeweilige Kundengruppe werden sowohl in der Qualität der Kundenbetreuung wie auch in der Markterschließung nachhaltige Impulse für weiteres Wachstum in den beiden Geschäftsfeldern gesetzt.

Leiter des Geschäftsfelds „Airport Technologie“ ist seit Anfang 2017 Lothar Holder als Vorstand der Goldhofer Aktiengesellschaft sowie als Geschäftsführer der Tochtergesellschaft Schopf Maschinenbau GmbH.

Lothar Holder war viele Jahre erfolgreich in der Daimler AG in verschiedenen Funktionen im In- und Ausland tätig. Zuletzt war er in der Geschäftsführung der EvoBus GmbH (Daimler Buses) für Setra Omnibusse verantwortlich. Nach seinem Ausscheiden aus dem Daimler Konzern hat sich Holder in den vergangenen drei Jahren als Geschäftsführer der in Ravensburg ansässigen Schulz Group GmbH unter anderem mit dem Auf- und Ausbau alternativer Antriebstechnologien für den Nutzfahrzeugbereich beschäftigt.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Einkaufsregal in einem Supermarkt

Preise für Butter und Molkereiprodukte deutlich gestiegen

Für Butter haben die Verbraucher in Deutschland im September 2017 über 70 Prozent mehr als vor einem Jahr bezahlen müssen. Die Verbraucherpreise stiegen auch für ...

Stromtankstelle für E-Auto

Streit um Batteriefabrik: Berlin erhöht Druck auf Autoindustrie

Die Bundesregierung warnt die Autobranche eindringlich vor einer bedrohlichen Abhängigkeit von Konkurrenten in der Batterieproduktion. Angesichts der wachsenden Konkurrenz aus Asien und den USA bei ...