Home » Wirtschaft » Vorsicht Eisplatte: Aus Günzburg kommt die Lösung für die Enteisung von Lkws
Enteisungsanlagen von der Günzburger Steigtechnik
Aus Günzburg kommt die Lösung für die Enteisung von Lastwagen. Foto: Günzburger Steigtechnik

Vorsicht Eisplatte: Aus Günzburg kommt die Lösung für die Enteisung von Lkws

Enteisungsanlagen von der Günzburger Steigtechnik: Trucks können ganz leicht von Schnee und Eis befreit werden

Die derzeit großen Temperaturunterschiede mit starken Minusgraden in der Nacht und Tauwetter am Tag erhöhen das Unfallrisiko für Autofahrer. Denn immer wieder lösen sich Eisplatten von Lkw-Dächern, die zu gefährlichen Geschossen auf den deutschen Straßen werden.

„Fast täglich gibt es neue Meldungen von schweren Unfällen. Das ist sehr bedauerlich, denn viele Unfälle wären vermeidbar, wenn Lkw-Fahrer ihrer gesetzlichen Pflicht nachkommen und ihre Fahrzeuge vorschriftsmäßig enteisen würden“, erklärt Ferdinand Munk, Geschäftsführer der Günzburger Steigtechnik GmbH. Sein Unternehmen hat die Lösung und bietet Enteisungsanlagen an, die es auch in einer mobilen Ausführung gibt.

Ob aus Fahrlässigkeit, Zeitdruck oder mangels passender Ausrüstung – zu häufig versäumen es Fernfahrer, die Dächer und Planen ihrer Fahrzeuge von Schnee und Eis zu befreien. Lösen sich jedoch Eisplatten oder Schneebrocken während der Fahrt, können sie zur Gefahr für nachfolgende Verkehrsteilnehmer werden. Jüngst häuften sich wieder Unfälle, weil herabfallende Eisplatten die Windschutzscheiben von nachfolgenden Pkw zerstörten und zum Teil sogar Insassen schwer verletzten. Auch Unfälle mit Todesfolge haben sich in den vergangenen Jahren immer wieder ereignet.

Dabei hätten es die Fernfahrer leicht, ihren Truck pflichtgemäß von Schnee und Eis zu befreien. Die Spezialisten der Günzburger Steigtechnik haben Enteisungsanlagen entwickelt, die an Raststätten oder Autohöfen sowie bei Speditionen oder Fuhrunternehmen fest installiert werden können und somit für mehr Sicherheit auf den Straßen sorgen. Die Enteisungsanlagen sind auch in einer mobilen Ausführung als Enteisungsgerüst erhältlich, das als Immer-dabei-Lösung bequem im Lkw verstaut werden kann. Dieses Konzept hat auch Schweizer Armee überzeugt, sie rüstete ihre Lkw-Flotte mit 140 mobilen Enteisungsanlagen der Günzburger Steigtechnik aus.

In Deutschland ist das Enteisen von Fahrzeugen für Fernfahrer keine Kür, sondern absolute Pflicht. Die Straßenverkehrsordnung (StVO) schreibt bekanntlich bereits in Paragraph 1 vor, dass jeder Verkehrsteilnehmer dafür zu sorgen hat, dass kein anderer Teilnehmer gefährdet wird.

Die Enteisungsanlagen der Günzburger Steigtechnik können das ganze Jahr über aufgebaut bleiben, sie sind absolut witterungsbeständig und wartungsfrei – ein zusätzlicher Mehrwert: „So können sie auch im Sommer benutzt werden, beispielsweise für Reparaturen an der Lkw-Plane“, sagt Munk.

Bei der Günzburger Steigtechnik zählen die Enteisungsanlagen in praktischer Modulbauweise sowie stationäre und mobile Enteisungsgerüste zum Standardprogramm, was nicht nur eine schnelle Lieferung ermöglicht, sondern sich auch in einem sehr guten Preis-Leistungsverhältnis niederschlägt.

Rechtliche Folgen bei Schneelasten und Eisplatten auf Lkw-Planendächern

Die Landesverkehrswacht Niedersachsen schreibt auf ihrer Internetseite dazu folgendes:
In den Wintertagen sollten Autofahrer insbesondere auf Autobahnen, aber auch auf Bundesstraßen, ihr Augenmerk auf Lkw mit Planendächern richten. Schneelasten und Eisplatten, die sich nachts auf den Dächern von Lkw angesammelt haben, können sich lösen und herabfallen. Man kann von Glück sprechen, wenn diese gefährlichen Lasten auf der Fahrbahn und nicht in den Windschutzscheiben des nachfolgenden Verkehrs landen.

Jeden Winter kommt es durch nicht entferntes Eis oder durch Schnee auf Fahrzeugdächern zu schweren Unfällen oder zu Gefährdungssituationen. Wer kennt nicht die Schrecksituation, wenn von einem vorausfahrenden Fahrzeug ein Schneestück plötzlich auf die Frontscheibe knallt. Aber kaum jemand macht sich vor Fahrtantritt Gedanken über die auf dem Autodach oder auf der Kofferaumhaube liegenden Gefahren. Erst wenn die Schneemasse bei einer Bremsung nach vorne auf die Frontscheibe rutscht, wird man darauf aufmerksam, da man ja einen Moment lang nichts sieht.

Auf Lkw-Planen können sich mehr als hundert Liter Wasser ansammeln und über Nacht zu Eis gefrieren. Durch flatternde Planen oder durch die Erwärmung des Fahrzeuges während der Fahrt können die Eisplatten sich lösen und dann unkontrolliert vom Fahrzeug fallen. Der Verursacher bemerkt dies häufig überhaupt nicht.

Dieser Autofahrer bei Gerstetten, aus unseren jüngstem Bericht, hatte noch Glück gehabt. Er wurde nicht verletzt.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Winter bei der Deutschen Bahn

ICE-Strecke Berlin–München: Bahn erhöht Entschädigungen

Die Deutsche Bahn hat für die neue ICE-Strecke Berlin–München bis Ende des Jahres eine Sonderregelung bei Verspätungen von mehr als einer Stunde eingerichtet. „Bei Verspätungen ...

Niki-Flugzeug

Übernahme von Air-Berlin-Tochter Niki durch Lufthansa gescheitert

Die geplante Übernahme der Air-Berlin-Tochter Niki durch die Lufthansa ist gescheitert. Nicht genehmigungsfähig. Weil die EU-Kommission klar signalisiert habe, dass eine Übernahme und Integration von ...