Home » Blaulicht-News » Landkreis Heidenheim » News Raum Heidenheim » Giengen: Mann nach Geldabheben Opfer eines Raubüberfalles
Bargeld in Geldbeutel
Symbolfoto: Mario Obeser

Giengen: Mann nach Geldabheben Opfer eines Raubüberfalles

Wie die Polizei jetzt mitteilt, in Giengen wurde ein Mann am 11.01.2017 Opfer eines Raubüberfalles, nachdem er Geld am Automaten abhob.
Ein 40-Jähriger hob am Mittwoch, gegen 17.45 Uhr, in einem Einkaufsmarkt in der Riedstraße an einem Automaten Geld ab. Er steckte die Scheine in seine Hosentasche und verließ den Markt. Auf dem Parkplatz rempelte ihn ein Unbekannter von hinten an, drückte ihn gegen sein Auto und griff in die Hosentasche. Offensichtlich hat der Täter den Mann beobachtet. Der Räuber nahm die Geldscheine und rannte davon. Als sich der 40-Jährige umdrehte, sah er zwei Männer in Richtung Riedstraße davonlaufen.

Täterbeschreibung:
Er beschrieb sie mit einer schlanken Figur und einer Größe von 170-180 cm. Beide waren dunkel gekleidet und hatten die Kapuzen ihrer Jacken auf dem Kopf. Weil sie schnell durch die geparkten Autos hindurchliefen, denkt er, dass es junge Männer waren.

Polizei hofft auf Hinweise
Die Polizei in Heidenheim hat nun die Ermittlungen aufgenommen. Dazu baut sie auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen werden deshalb gebeten, sich unter der Telefonnummer 07321/3220 zu melden.

Anzeige