Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Weißenhorn » Eine Verkehrskontrolle mit Folgen für zwei Fahrzeugführer
Polizeikelle
Symbolfoto: © Sven Grundmann - Fotolia.com

Eine Verkehrskontrolle mit Folgen für zwei Fahrzeugführer

In den Samstagabendstunden führten Beamte der Polizeiinspektion Weißenhorn eine routinemäßige Verkehrskontrolle in der Kemptener Straße in Senden durch, welche im weiteren Verlauf Folgen für gleich zwei Personen haben sollte.
Zunächst wurde gegen 21.15 Uhr ein 27-jähriger Fahrzeugführer überprüft. Bei ihm stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Auf Nachfrage der Beamten stritt der Fahrzeugführer jedoch anfänglich jeglichen Konsum von Betäubungsmitteln ab. Ein anschließend durchgeführter Drogenschnelltest reagierte jedoch positiv auf Marihuana. Daraufhin gab der Fahrer den Konsum kürzlichen dieser Droge auch zu. Aufgrund dessen wurde der 27-Jährige zur Polizeiinspektion nach Weißenhorn verbracht, um ihn dort einer entsprechenden Blutentnahme zu unterziehen.

Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wollte ein Bekannter den 27-Jährigen abholen. Hierzu fuhr dieser mit einem Fahrzeug bei der Polizeiinspektion Weißenhorn vor. In diesem Zusammenhang stellten die Beamten bei diesem Mann ebenfalls drogentypische Auffälligkeiten fest. Ein anschließend durchgeführter Drogenschnelltest reagierte ebenfalls positiv auf Marihuana und bestätigte dadurch den Verdacht. Aufgrund dessen wurde bei dem 30-jährigen Abholer ebenfalls eine Blutentnahme veranlasst.

Das Auswertergebnis der entsprechenden Blutentnahmen, wird in den nächsten Tagen erwartet. Beide Fahrzeugführer müssen nun mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro, sowie einem einmonatigen Fahrverbot rechnen.

Anzeige