Home » Die gute Sache » Polizeipräsidium Schwaben Nord: Spende an das Fritz-Felsenstein-Haus übergeben
Spendenscheck Polizei Fritz-Felsenstein-Haus
(v.li.) PP Michael Schwald und Gregor Beck. Foto: Polizei

Polizeipräsidium Schwaben Nord: Spende an das Fritz-Felsenstein-Haus übergeben

Augsburg/Königsbrunn – Polizeipräsidium Schwaben Nord übergibt Spende von in Höhe von 600 Euro an das Fritz-Felsenstein-Haus

Auch wenn Weihnachten schon ein paar Wochen zurückliegt, war dennoch ein verspätetes Weihnachtsgeschenk vom Polizeipräsidium Schwaben Nord auszuliefern: Polizeipräsident Michael Schwald übergab am 06.02.2017 einen – symbolischen – Scheck über 600 Euro an den Vorstand des Fritz-Felsenstein-Hauses (FFH), Herrn Gregor Beck.

Das Geld wurde im Rahmen einer Gemeinschaftsveranstaltung des Polizeipräsidiums von den Kolleginnen und Kollegen gespendet. Hinzu kam noch der Reinerlös aus Einnahmen des Speise- und Getränkeverkaufs und – im besten Einvernehmen mit der Geistlichkeit – die kirchliche Kollekte des ökumenischen Polizeigottesdienstes zum Jahresausklang 2016.

Gregor Beck freute sich über die Zuwendung, die dafür verwendet werden wird, den Schützlingen des FFH den Übergang von der Schule in die Arbeitswelt zu erleichtern. Denn, so Gregor Beck: „Der Start von der Schule in die Arbeitswelt stellt für alle Schüler eine große Herausforderung dar.

Für die Schüler unserer Schule ist dieser Schritt jedoch noch mit vielen zusätzlichen Hürden verbunden. Nicht nur die Anzahl der möglichen Berufe ist aufgrund behinderungsbedingten Einschränkungen reduziert. Auch viele Ausbildungsbetriebe und Arbeitgeber haben mangels persönlicher Erfahrungen oftmals Vorbehalte, diesen jungen Menschen eine Chance für den Start in das Berufsleben zu geben.

Nur wenn Profis sich persönlich mit den Schülern und möglichen Ausbildungsbetrieben engagieren, wenn Beziehungen gepflegt, Praktikumsplätze akquiriert, Förderungen mit dem Arbeitgeber beantragt werden, können alle Hürden für eine adäquate Ausbildungsform aus dem Weg geräumt werden. Jeder Einzelfall ist nur mit großer Anstrengung zu lösen.

Um unsere Schüler auf dem Weg in ein erfülltes Berufsleben unterstützen zu können, ist das Fritz-Felsenstein-Haus auf weitere private Spenden angewiesen, denn staatliche Fördermöglichkeiten für diese wichtige Aufgabe gibt es für uns bisher nicht. „

Den Dank nahm Polizeipräsident Michael Schwald stellvertretend für seine Kolleginnen und Kollegen entgegen und betonte dabei: „Im Fritz-Felsenstein-Haus wird großartige Arbeit geleistet. Die nordschwäbische Polizei unterstützt dieses Engagement sehr gerne, sei es durch die polizeiliche Betreuung der jährlichen Motorradrundfahrt ‚Felsenstein on the road‘, oder eben auch durch eine Spende.“

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Tag der Inklusion - Albertus-Magnus-Werkstätten stiften Bänke

Tag der Inklusion am 5. Mai 2017: „Ganz normal dabei sein“

Günzburg – Albertus-Magnus-Werkstätten stiften Bänke für „Essbare Stadt“ Am 5. Mai ist „Tag der Inklusion“. Diesen Tag haben die Mitarbeiter der Albertus-Magnus-Werkstätten zum Anlass genommen, ...

Scheckübergabe Polizei Weisser Ring

Ulm/ Neu-Ulm: Polizei unterstützt den Weissen Ring – Scheckübergabe

Die Ulmer und die Neu-Ulmer Außenstellen des Weissen Rings e.V. freuen sich über Spenden in Höhe von jeweils 500 Euro. Vertreter der Polizeipräsidien Ulm und ...