Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Kammeltal » Kreis Günzburg: 11-Jähriger bei Waldarbeiten schwer verletzt
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Günzburg: 11-Jähriger bei Waldarbeiten schwer verletzt

Zu einem Unfall kam es bei Waldarbeiten am 23.02.2017 in einem Wald bei Neuburg a.d.Kammel, bei dem ein Bub schwer verletzt wurde.
Großvater, Vater und Sohn waren gemeinsam beim Arbeiten im Wald zwischen Wattenweiler und Neuburg a.d. Kammel. Sie fällten gegen 17.30 Uhr eine etwa 40 Zentimeter starke Buche, welche an einem steilen Abhang zum Liegen kam. Ein Teil der Buche wurde auf drei Meter abgesägt und mit einem Stahlseil gegen das Wegrollen gesichert. Der Vater und sein 11-jähriger Sohn waren anschließend hangabwärts mit dem Aufarbeiten des restlichen Baumes beschäftigt. Der Sohn hielt hierbei einen Meterstab.

Glücklicher Umstand dürfte dem Kind das Leben gerettet haben
Aus bislang ungeklärter Ursache löste sich plötzlich das Stahlseil vom oben liegenden Stamm, sodass dieser den Abhang hinunter rollte, den Jungen erfasste und zu Boden schleuderte. Glücklicherweise war an genau dieser Stelle eine kleine Kuhle im Waldboden. Der Junge erlitt schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in ein nahegelegenes Klinikum.

An die Unglücksstelle alarmiert wurde der Rettungsdienst, ein Rettungshubschrauber und die Feuerwehren aus Wattenweiler und Ichenhausen, sowie die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung. Ebenso waren drei Kräfte des Kriseninterventionsdienstes des BRK Günzburg und die Polizei Krumbach vor Ort.

Anzeige