Home » Blaulicht-News » Landkreis Neu-Ulm » News Raum Illertissen » Vöhringen: Heizdecke ging in Flammen auf – Frau gerettet
Schriftzug Feuerwehr auf Feuerwehrfahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Vöhringen: Heizdecke ging in Flammen auf – Frau gerettet

In den frühen Morgenstunden des 02.03.2017, gegen 05.00 Uhr, kam es im Eschleweg in Vöhringen zu einer Brandentwicklung in einem Einfamilienhaus.
Im Schlafzimmer entzündete sich eine elektrische Heizdecke, wodurch die 86-jährige Hauseigentümerin in ihrem Bett um Hilfe schrie. Die Hilferufe konnten durch eine Mitbewohnerin akustisch wahrgenommen werden, welche sogleich den Notruf absetzte. Eine 36-jährige Zeitungsausträgerin wurde während ihrer Tätigkeit ebenfalls auf die Notsituation aufmerksam und begab sich in das Gebäude. Die Zeitungsausträgerin konnte die Hausbewohnerin aus dem brennenden Bett retten und außerhalb des Gebäudes verbringen.

Durch die Feuerwehr wurde der Brand gelöscht. Mit leichten Rauchvergiftungen wurden die Mitbewohnerin sowie die Zeitungsausträgerin mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Illertissen verbracht. Die Hauseigentümerin kam mit einer mittelschweren Rauchvergiftung ins Krankenhaus Weißenhorn.

Die Brandursache war nach derzeitigem Stand ein technischer Defekt der Heizdecke. Der Gesamtschaden wird auf ca. 2000 Euro beziffert.

Anzeige
x

Check Also

Notarztfahrzeug Blaulichtbalken Feuerwehrfahrzeug

Laichingen: Offenbar Sekundenschlaf sorgt für schweren Verkehrsunfall

Fünf  zum teil schwer Verletzte und rund 45.000 Euro Schaden sind das Ergebnis eines Unfalles, der sich am heutigen Montag, den 19.08.2019 in Laichingen ereignete. ...

Spreizer der Feuerwehr

Rudelstetten: Bei Unfall eingeklemmte Fahrerin schwer verletzt

Eine 51-jährige Autofahrerin verursachte bei Rudelstetten (Kreis Donau-Ries), am 18.08.2019, alleinbeteiligt einen schweren Verkehrsunfall, bei dem sie eingeklemmt wurde. Um 20.45 Uhr fuhr die Fahrerin ...