Home » Allgemein » TOP-Nachrichten » Neue Gesellen verabschiedet: 13 Absolventen im Berufsbildungswerk Dürrlauingen
Berufsbildungswerk Dürrlauingen Absolventen
Gruppenbild der Absolventen mit (rechts von oben nach unten) Ausbildungsleiter Georg Weizmann, Jürgen Zorn von der Handwerkskammer, Berufsschul-Rektor Peter Habla und Berufsbildungswerk-Chef Konrad Fath. Foto: KJF/Martin Beil

Neue Gesellen verabschiedet: 13 Absolventen im Berufsbildungswerk Dürrlauingen

Im KJF Berufsbildungswerk Dürrlauingen wurden 13 junge Leute verabschiedet, die nach dem Ende der Lehrzeit ihren Facharbeiter- oder Gesellenbrief bekommen haben.
Von der Handwerkskammer war Jürgen Zorn gekommen, der die Abschlusszeugnisse überreichte. Gemeinsam mit ihm gratulierten Gesamtleiter Konrad Fath, Berufsschulleiter Peter Habla sowie Ausbildungsleiter Georg Weizmann den Absolventen. Diese kommen aus verschiedenen Berufen; sechs von sind Werker im Gartenbau, sieben Absolventen kommen aus dem Metallbereich mit Abschluss in den Berufen Zerspanungsmechaniker, Werkzeugmaschinenspaner oder Fachpraktiker Metall. (wk)

Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V. (KJF)

Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V. (KJF) wurde 1911 gegründet. Sie ist ein Gesundheits- und Sozialdienstleister mit rund 80 Einrichtungen und Diensten im Gebiet zwischen Lindau, Neu-Ulm, Nördlingen, Aichach und Murnau. Dazu gehören unter anderem Angebote der Medizin mit mehreren Kliniken, der Berufsbildung für behinderte und nicht behinderte Jugendliche und Erwachsene mit Berufsbildungswerken und Vermittlungsdiensten, der Kinder- und Jugendhilfe mit Wohngruppen, Tagesstätten, Beratungsstellen und mobilen Diensten sowie mehrere Schulen.

Die rund 4.000 Beschäftigten des Verbandes helfen im Jahr 80.000 Kindern, Jugendlichen und Familien bei Schwierigkeiten und Fragen. Vorstandsvorsitzender der KJF ist Markus Mayer, Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Domkapitular Armin Zürn.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Mann im Rollstuhl

Sozialverband VdK beklagt Versäumnisse zulasten Pflegebedürftiger

Der Sozialverband VdK drängt darauf, dass nach dem Scheitern des „Pflege-TÜVs“ ein neues System zur Bewertung von Pflegeheimen und ambulanten Pflegediensten gefunden wird. „Da geht ...

Innenminister Joachim Herrmann, MdL.

Empfang der Bayerischen Staatsregierung für Einsatzkräfte beim G20-Gipfel

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann beim Empfang der Bayerischen Staatsregierung und des Bayerischen Landtags für die rund 2.000 Einsatzkräfte der Bayerischen Polizei und der Berufsfeuerwehr München ...