Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Spektakulärer Verkehrsunfall in Lechhausen
ausgeschaltetes LED Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Spektakulärer Verkehrsunfall in Lechhausen

Nicht angepasste Geschwindigkeit bei nassen Straßenverhältnissen war vermutlich der Grund eines Verkehrsunfalls am 18.03.2017 um 17.50 Uhr auf der Amagasaki-Allee.
Im Bereich der Unterführung zur Kurt-Schumacher-Straße beschleunigte ein 52-jähriger niederländischer Pkw-Fahrer seinen Honda zu stark, so dass das Heck ausbrach und der Pkw gegen den Bordstein stieß. Hierdurch geriet der Pkw ins Schleudern, fuhr ein im Bereich der Abfahrtsspur zur Blücherstraße befindliches Verkehrszeichen um und geriet auf Abgrenzungsmauer, welche die Abfahrtsspur von den Fahrstreifen der Unterführung abtrennt. Der Honda schleuderte auf die Amagasaki-Allee zurück, wo er mit dem Opel einer 50-jährigen Frau kollidierte. Die Fahrzeuge gerieten nach dem Zusammenstoß auf die Gegenspur, wo der Opel das Heck eines entgegenkommenden Audi touchierte.

Glücklicherweise wurde keiner der Unfallbeteiligten verletzt. Durch den Unfall waren sowohl der Honda des Unfallverursachers als auch der Opel nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden wird auf über 20.000 Euro geschätzt. Da der Unfallverursacher keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von 173 Euro hinterlegen.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizeiauto Polizei

Ichenhausen: Drogenfund bei Vater und Sohn

„Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“, dachten sich die Rauschgiftfahnder der Kripo Neu-Ulm nach der Durchsuchung der Wohnung eines 52-Jährigen in Günzburg und seines ...

Angela Merkel

Forsa: Neuwahl-Risiko für Union am geringsten

Der Chef des Meinungsforschungsinstituts Forsa, Manfred Güllner, sieht die Union gut gerüstet, sollte es zu Neuwahlen kommen. „Das Neuwahl-Risiko ist für die Union am geringsten. ...