Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Motorradfahrer hatte auf der B30 bei Laupheim Pech
Motorrad mit Motorradfahrer
Symbolfoto: oneinchpunch

Motorradfahrer hatte auf der B30 bei Laupheim Pech

Mit gleich zwei Risikofaktoren für schwere Unfälle fiel der Polizei am 21.03.2017 bei Laupheim ein Motorradfahrer auf.
Der 33-Jähriger aus dem Landkreis Biberach raste auf der B30 in Richtung Ulm. Auf Höhe von Achstetten fuhr er auf ein vorausfahrendes Auto gefährlich dicht auf. Pech für ihn: Es handelte sich um ein mit Videomesseinrichtungen ausgestattetes Polizeifahrzeug. Die Beamten dokumentierten die Geschwindigkeit von über 160 km/h und auch den nicht eingehaltenen Sicherheitsabstand. Beide Verstöße werden mit Bußgeld, Punkten und einem Fahrverbot geahndet.

Anzeige
x

Check Also

Rettungswagen und Rettungshubschrauber im Hintergrund

Hawangen: 85-jähriger Radfahrer bei Unfall mit Pkw schwer verletzt

Am 22.09.2019 ereignete sich kurz vor 14.00 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Fahrradfahrer. Der 85-jährige Fahrradfahrer befuhr den Günztalradweg von Ottobeuren in ...

Notarzt NEF und Rettungswagen

Memmingen: 5 Verletzte bei Zusammenstoß

Am heutigen Sonntagmittag, den 22.09.2019, ereignete sich in Memmingen, um kurz nach 13.00 Uhr, ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Der 51-jährige Pkw-Fahrer befuhr den Adenauerring ...