Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Sattelzug gefährdet sich und andere bei Gundelfingen
Polizeifahrzeug blau Frontblitzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Sattelzug gefährdet sich und andere bei Gundelfingen

Rücksichtslos verhielt sich der Fahrer eines Sattelzuges auf der B16 zwischen Lauingen und Günzburg. Die Polizei sucht Verkehrsteilnehmer, die gefährdet wurden.
Am 20.04.2017 um 15.20 Uhr fuhr ein 50-jähriger Kraftfahrer mit einem rumänischen Sattelzuggespann auf der Bundesstraße 16 zwischen Lauingen und Günzburg. Nach Angaben eines 20-jährigen Autofahrers überholte der 50-Jährige bereits vor der Abfahrt nach Gundelfingen in einer unübersichtlichen Linkskurve einen Pkw. Im weiteren Verlauf überholte der 50-jährige Fahrer mehrere Autos, die einem vorausfahrenden Lkw hinterherfuhren. Da beim Überholen der Fahrzeugkolonne Gegenverkehr herrschte, mussten die bereits überholten Pkw stark abgebremst werden, um dem Sattelschlepper das Einscheren auf seine Fahrspur zu ermöglichen. Dadurch konnte nur knapp ein Unfall mit den entgegenkommenden Fahrzeugen verhindert werden. Auf Höhe Birkenried überholte der Fahrer des Sattelzugs erneut die vor ihm fahrenden Fahrzeuge. Ein auf die B 16 aus der Gegenrichtung einfahrender Autofahrer musste nach rechts ins Fahrbahnbankett ausweichen, sonst wäre es auch hier zum Frontalzusammenstoß gekommen.

Gegen den rücksichtslosen Sattelzugfahrer wird Anzeige erstattet.

Verkehrsteilnehmer, die durch den Fahrer des Sattelzugs ebenfalls gefährdet wurden, können sich bei der Polizeiinspektion Dillingen unter Telefon 09071/56-210 melden.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Feuerwehrfahrzeug mit Schriftzug Feuerwer

Autobahn 8: Kleintransporter kracht bei Günzburg gegen Sattelzug

Auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Burgau und Günzburg kam es heute, am 24.04.2018, gegen 11.20 Uhr zu einem Unfall mit einem Verletzten. Der ...

Warnung Unfall

Autobahn 8: Bei Unfall zwei aufgeladene Fahrzeuge verloren

Ein Unfall auf der A8, zwischen Zusmarshausen und Adelsried, forderte einen Sachschaden von rund 25.000 Euro. Zwei aufgeladene Fahrzeuge verloren. Ein 38-jähriger Fahrer eines Kleintransporters ...