Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Krumbach: 14-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt – Rettungsdienst behindert
Symbolfoto: Mario Obeser

Krumbach: 14-jähriger Radfahrer bei Unfall schwer verletzt – Rettungsdienst behindert

Am 13.05.2017 ereignete sich gegen 10.05 Uhr in Krumbach ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten 14-Jährigen.
Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen fuhr ein 14-jähriger Fahrradfahrer aus Krumbach die Straße „Am Blockhausberg“ in nördliche Richtung. Er wollte an der Kreuzung zur Blockhausstraße nach links in Richtung Waldsportplatz abbiegen. Zur selben Zeit wollte ein 49-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Landkreis Ostallgäu sein Fahrzeug an der genannten Kreuzung wenden. Hierzu fuhr er rückwärts aus der Blockhausstraße heraus in Richtung Osten. Dabei übersah der Mann den jungen Fahrradfahrer. Dieser konnte nicht mehr ausweichen und kam zu Sturz. Hierbei zog sich der Fahrradfahrer schwere Verletzungen zu. Einen Radhelm trug der Jugendliche zur Unfallzeit nicht.

Der Rettungsdienst brachte den Jungen zur weiteren Behandlung in eine Klinik. Sowohl am PKW als auch am Fahrrad entstand ein Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 2000 Euro.

Polizei musste Platzverweise aussprechen
An der Unfallstelle mussten mehrere Personen, die die Arbeit des Rettungsdienstes behinderten, des Platzes verwiesen werden.

Anzeige