Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Augsburg: Migranten belästigen junge Frau – Hinweise gesucht
BSAktuell,Zeugenhinweise,Bayerisch SchwabenAktuell,bsaktuell.de
Symbolfoto: Mario Obeser

Augsburg: Migranten belästigen junge Frau – Hinweise gesucht

Die Augsburger Polizei sucht die Migranten, die in der Augsburger Innenstadt eine junge Frau belästigt und bedrängt haben mit Beschreibungen.
Am 15.05.2017 befanden sich zwei junge Frauen auf dem Rathausplatz, als sich nach und nach eine Gruppe von sechs bis acht Migranten zu den Beiden 20- und 21-Jährigen setzte. Zunächst versuchten die jungen Männer mit den Frauen ins Gespräch zu kommen. Als eine der beiden Frauen, gegen 21.00 Uhr, die Örtlichkeit kurzzeitig verließ, wurde die Gruppe zudringlich und fing an, die 21-Jährige zu berühren, einer der Männer versuchte sie zu küssen. Die junge Frau konnte sich aus dieser Lage befreien und rief über den Notruf die Polizei. Als die jungen Männer dies bemerkten, liefen sie in alle Richtungen davon. Zwei der Männer konnten von den Frauen relativ gut beschrieben werden.

Einer soll ca. 1,80 m groß sein, schlank, etwa 25 Jahre alt und sprach gebrochenes Deutsch mit französischem Akzent. Bekleidet war er mit einer olivgrünen Jacke, einer schwarzen Wollmütze mit der Aufschrift „Broke“ und einer Pilotensonnenbrille.

Der Andere soll ebenfalls ca. 1,80 m groß sein, hager, zwischen 30 und 35 Jahre alt, sprach gebrochenes Deutsch mit Akzent und trug eine rote Steppjacke.

Mögliche Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Augsburg Mitte unter der Telefonnummer 0821/323-2110 zu melden.

Anzeige
x

Check Also

Dachschild eines Fahrschulautos

Sulzberg: Prüfungsfahrt endet mit Sachschaden und zwei Verletzten

Am Vormittag des 22.07.2019 absolvierte ein 26-jähriger Fahrschüler seine Prüfungsfahrt, als er im Gewerbegebiet See eine Notbremsung durchführte. Der von der Vollbremsung überraschte nachfolgende 75-jährige ...

Telefon

Kreis Günzburg: Polizei warnt vor aktuell stattfindenden Betrugsanrufen

Die Polizei warnt vor aktuell im nördlichen Landkreis stattfindenden Anrufen falscher Polizeibeamter, bei denen offenbar gezielt Senioren im Fokus stehen. Die Vorgehensweise ist meist gleich: ...