Home » Wirtschaft » Mit Nachhaltigkeit in die Zukunft: Regionale Eventfirma wird Partner bei bundesweiter Bildungsoffensive
Maurer Veranstaltungstechnik Gebäude in Dietingen
MAURER VERANSTALTUNGSTECHNIK GmbH in Dietingen bei Blaustein. Foto: Maurer

Mit Nachhaltigkeit in die Zukunft: Regionale Eventfirma wird Partner bei bundesweiter Bildungsoffensive

Das regionale Unternehmen MAURER VERANSTALTUNGSTECHNIK GmbH in Dietingen bei Blaustein hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr von einem Technikanbieter zum Komplettdienstleister fĂĽr bundesweite Veranstaltungen im Premiumbereich entwickelt. Die konsequent nachhaltig ausgerichtete Firma ist mittlerweile klimaneutral zertifiziert und seit einigen Wochen sogar Mitglied in der Charta Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit (WIN-Charta) des Ministeriums fĂĽr Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-WĂĽrttemberg. Mit einem weiteren Schritt in die Zukunft beteiligt sich das Unternehmen nun als Partner bei einer bundesweiten Bildungsoffensive zur Nachhaltigkeit.

Der Branchenverband FAMAB Kommunikationsverband e.V., die FAMAB Stiftung und 2bdifferent, der führende Berater für Nachhaltigkeit in der Veranstaltungswirtschaft, initiieren gemeinsam die bundesweite Bildungsoffensive 2017/2018 „sustainable FUTURE EDUCATION“. Diese soll Nachwuchskräften in der Eventbranche den Gedanken des sogenannten Corporate Sustainability Reportings (CSR) näherbringen und Fachwissen für die nachhaltige Gestaltung der Branche vermitteln. Diese Denk- und Arbeitsweise ist in den Eventabteilungen der Auftraggeber und bei sämtlichen Dienstleistern aus der Veranstaltungswirtschaft zunehmend gefragt.

Um diesen Anforderungen maximal gerecht zu werden, bietet die einjährige Aktion eine Fortbildung zum Eventmanagement exklusiv für junge Talente an, um diese an das Thema Nachhaltigkeit heranzuführen und dafür zu begeistern: „Man kann nicht früh genug anfangen, die Nachwuchskräfte unserer Branche für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und das Gefühl für ressourcenschonendes Handeln in ihren Köpfen zu verankern. Wir freuen uns sehr, diese Aufgabe gemeinsam mit 2bdifferent und der FAMAB Stiftung anzupacken“, so FAMAB-Geschäftsführer Jan Kalbfleisch. Die Seminare werden zu einem attraktiven Förderpreis angeboten. Dieses Preismodell ist nur durch die finanzielle Förderung der Initiatoren und Partner möglich. Dabei ist die stärkere Verankerung von nachhaltigem Handeln in den Köpfen des Branchennachwuchses das gemeinsam erklärte Ziel aller Beteiligten.

Anzeige ZurĂĽck zur NachrichtenĂĽbersicht10

x

Check Also

Wanzl_Leistungswettbewerb Handwerk 2017

Wanzl kann Handwerk: Balzhauser Maximilian Schauer einer der besten drei Schwaben

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks 2017 – Maximilian Schauer ist bayernweit einer der besten Feinwerkmechaniker Von der Pike auf gelernt bei Wanzl in Kirchheim: Maximilian Schauer ...

Graffiti-Entfernung

Tarifflucht im Handwerk verstärkt Personalmangel

FĂĽr den wachsenden Fachkräftemangel im Handwerk ist nach Ansicht der IG Metall die schwindende Tarifbindung ein maĂźgeblicher Grund. „Mittlerweile gibt es im KFZ-Handwerk nur noch ...