Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A8 » Kreis Günzburg: Verkehrsunfall auf der A8 bei Burgau mit drei beteiligten Fahrzeugen

Kreis Günzburg: Verkehrsunfall auf der A8 bei Burgau mit drei beteiligten Fahrzeugen

Zwei Personen wurden am 31.05.2017 auf der Autobahn 8 bei Burgau nach einem misslungenen Überholmanöver leicht Verletzt. 16.000 Euro Gesamtschaden.
Ein 27-Jähriger war kurz vor 22.00 Uhr mit seinem Wagen auf dem mittleren der drei Fahrstreifen in Richtung München unterwegs und wollte zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau, etwa 500m vor der Anschlussstelle Burgau ein vorausfahrendes Auto überholen. Er dürfte dabei die Geschwindigkeit eines auf dem linken Fahrstreifen von hinten kommenden Wagens falsch eingeschätzt haben. Der Fahrer dieses Autos leitete eine Vollbremsung ein und versuchte nach links auszuweichen, schrammte jedoch entlang der Betongleitwand und krachte gegen das Auto des 27-Jährigen. Dieser wiederum schleuderte nach der Kollision gegen das Auto, welches er überholen wollte. In diesem Wagen verletzten sich die beiden Insassen leicht. Nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg mussten alle drei Fahrzeuge von der Autobahn geschleppt werden.

Die Autobahnpolizei Günzburg sperrte die rechte Fahrspur und den Standstreifen und kümmerte sich um die Unfallaufnahme. Abschleppdienst wurde für alle drei Fahrzeuge beauftragt.

Anzeige