Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Studie: Leistungsfähigkeit der Deutschen sinkt
Jogger Park
Foto: dts Nachrichtenagentur

Studie: Leistungsfähigkeit der Deutschen sinkt

Die Deutschen treiben zwar mehr Sport als noch vor 20 Jahren, sind aber offenbar weniger fit.
Das berichtet das „Zeitmagazin“ unter Berufung auf die Auswertungen von 44.000 Leistungstests der Hochschule Furtwangen. Der Sportwissenschaftler Kai Röcker kommt zu dem Ergebnis, dass die Leistungsfähigkeit von 1997 bis 2016 um ein Fünftel gesunken ist – bei den Frauen noch etwas mehr als bei den Männern. Über den gesamten Zeitraum habe die Leistungsfähigkeit gleichmäßig jedes Jahr um etwa ein Prozent abgenommen.

Das Bewusstsein für Sport sei zwar gestiegen, sagte der Karlsruher Sportwissenschaftler Klaus Bös, allerdings seien das vorwiegend die gebildeteren Schichten: „Es sind vor allem die sozial Schwächeren, die immer unfitter werden. Ein Teil der Bevölkerung wird abgehängt“, so Bös. (Text und Foto: dts Nachrichtenagentur)

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Brigitte Zypries

Wirtschaftsministerium plädiert für Eurozonen-Budget

In der Diskussion um eine Reform der Währungsunion grenzt sich das SPD-geführte Bundeswirtschaftsministerium von der skeptischen Haltung der Union und des CDU-geführten Finanzministeriums ab. Das ...

Baustelle

Zahl der genehmigten Wohnungen geht zurück

Trotz Wohnungsknappheit in vielen Städten geht die Zahl der neu genehmigten Gebäude zurück. Von Januar bis Oktober 2017 wurden in Deutschland 7,3 Prozent oder 22.400 ...