Home » Blaulicht-News » Autobahnen » News Autobahn A7 » Autobahn 7: Unfall mit drei Beteiligten bei Nerenstetten
Blaulicht und Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Autobahn 7: Unfall mit drei Beteiligten bei Nerenstetten

Am Mittwochnachmittag, 19.07.2017, verletzte sich ein 65-Jähriger bei Nerenstetten auf der A7 bei einem Verkehrsunfall leicht.
Der 65-Jährige war auf der A 7 bei Nerenstetten in Richtung Würzburg unterwegs. Im Bereich einer Baustelle war die Fahrbahn verengt und der Verkehr stockte leicht. Als der 65-Jährige die Baustelle erkannte, wollte er sich mit seinem Nissan nach rechts zwischen zwei Sattelzügen einordnen. Dabei fährt er auf einen Sattelzug auf. Der nachfolgende 50-jährige Fahrer eines Lastwagens kann darauf nicht mehr bremsen und kollidiert mit dem Nissan.

Der Rettungsdienst versorgte den 65-Jährigen und brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Fahrer beider Sattelzüge blieben unverletzt. Am Nissan des 65-Jährigen entstand Totalschaden. Der Sattelzug des 50-Jährigen war ebenfalls nicht mehr fahrbereit. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Die Polizei schätzt den Schaden durch den Unfall auf 50.000 Euro. Die Verkehrspolizeidirektion Heidenheim nahm die Ermittlungen auf.

Anzeige