Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Los Angeles: Linkin-Park-Sänger Chester Bennington mit 41 Jahren gestorben
Kreuz Tot
Symbolfoto: vulcanus - Fotolia

Los Angeles: Linkin-Park-Sänger Chester Bennington mit 41 Jahren gestorben

Linkin-Park-Sänger Chester Bennington ist tot. Das berichtete am Donnerstag das für gewöhnlich gut unterrichtete US-Promiportal TMZ.
Laut des Berichts soll der Sänger am Morgen in seiner Residenz bei Los Angeles erhängt aufgefunden worden sein. Er habe in der Vergangenheit über Selbstmord gesprochen, hieß es.

Immer wieder sorgte er mit Drogenproblemen für Schlagzeilen. Bennington war neben Linkin Park auch Sänger bei der Band Dead by Sunrise und früher bei den Stone Temple Pilots. Er wurde 41 Jahre alt. (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Fahnen von EU und Großbritannien

EU will zweite Phase der Brexit-Verhandlungen

Die EU will in die zweite Phase der Verhandlungen um den Austritt Großbritanniens aus der Gemeinschaft eintreten. Beim EU-Gipfel stellten die anderen 27 Länder am ...

Polizeifahrzeug mit Beamten

Rote Ampel übersehen: Sachschaden und Verletzte bei Vöhringen

Sachschaden von rund 20.000 Euro und zwei Verletzte sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am 14.12.2017 bei Vöhringen. Gegen 06.25 Uhr befuhr der 47-jähriger Fahrer eines ...