Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Tannheim: 350.000 Euro Schaden bei Brand einer Ballenpresse
Feuerwehrauto
Symbolfoto: Mario Obeser

Tannheim: 350.000 Euro Schaden bei Brand einer Ballenpresse

Am Samstag, gegen 19.30 Uhr, musste die Feuerwehr auf die Felder in der Nähe eines Hofgutes bei Tannheim, im Kreis Biberach, ausrücken.
Dort stand eine Ballenpresse in Flammen. Das Feuer hatte bereits auf das Stoppelfeld übergegriffen und breitete sich schnell aus. Der Brand konnte ohne Personenschaden gelöscht werden.  Der Sachschaden an der Maschine wird auf ca. 350 000 Euro geschätzt. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatte sich der Brand auf eine Fläche von ca. 150 Meter Länge und einer Breite von ca. 100 Metern ausgebreitet. Beim jetzigen Stand der Ermittlungen wird von einem technischen Defekt als Brandursache ausgegangen.

Anzeige
x

Check Also

Täter versucht einzubrechen

Kissendorf: Einbruch im Ziegeleiweg

Im Zeitraum vom 16.10.2019 bis 20.10.2019 brach ein bislang unbekannter Täter, in Kissendorf, im Ziegeleiweg, in ein Wohnanwesen ein. In dem Haus durchwühlte der Täter ...

Polizeifahrzeug Blaulicht Neutral

Kötz: Betrügerischer Kammerjäger spart nicht mit Beleidigungen

Ein Bewohner von Kleinkötz beauftragte über das Internet einen Mann, der ihm ein Wespennest im Haus entfernen sollte. Dieser besprühte das Wespennest und verlangte dafür ...