Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Nach Messerattacke Brand gelegt und aus Fenster gesprungen
Polizei Rettungswagen Feuerwehr
Symbolfoto: Mario Obeser

Nach Messerattacke Brand gelegt und aus Fenster gesprungen

Bei einem Streit in einer Wohnung in Sonthofen wurde die Wohnungsinhaberin mit einem Messer schwer verletzt.
Bei vermutlich einem Streit wurde die 55-jährige Wohnungsinhaberin durch den männlichen, noch nicht identifizierten, Täter mit einem Messer verletzt. Sie konnte sich ins Treppenhaus flüchten, wo sie von einer Nachbarin erstversorgt und durch die eintreffende Polizeistreife in Sicherheit gebracht wurde. Die Wohnung, in der sich der Täter noch befand wurde gesichert. Durch die Beamten, die den Tatort von außen sicherten, wurde festgestellt, dass aus dem Fenster starker Rauch drang. Der mutmaßliche Täter stand am Fenster.

Täter sprang aus 2. Stock in die Tiefe
Auf Ansprache aufzugeben und herauszukommen, sprang er aus dem 2. Stock und landete auf Kopf und Rücken. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen unter Bewachung ins Krankenhaus gebracht.

Die verletzte Frau wurde ebenfalls auf Grund ihrer schweren Verletzungen im Krankenhaus operiert und ist darum für Rückfragen nicht ansprechbar.

Feuerwehr löschte den Brand
Das Feuer wurde durch die Feuerwehr Sonthofen gelöscht, der Schaden ist noch nicht bezifferbar. Die Ermittlungen wurden durch den Kriminaldauerdienst aufgenommen.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

DRK, Deutsches Rotes Kreuz, BSAktuell, Nachrichten,

Kreis Göppingen: 69-jähriger Motorradfahrer kommt bei Unfall ums Leben

Mit tödlichen Verletzungen endete am 20.04.2019 ein Verkehrsunfall für einen Motorradfahrer bei Rechberghausen. Gegen 13.00 Uhr war der 69-Jährige mit seinem Motorrad auf der Landesstraße ...

SEK Einsatz mit Polizeifahrzeug

Kempten/A7: Als Falschfahrer vor der Polizei geflüchtet – größerer Polizeieinsatz

Eine Streife der Kemptener Verkehrspolizei stellte heute, am 20.04.2019, auf der A7 in Fahrtrichtung Norden einen Pkw fest, der mit einem Vermisstenfall in Verbindung stehen ...