Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Institut: 1,1 Millionen offene Stellen in Deutschland
Bauarbeiter auf Baustelle
Foto: dts Nachrichtenagentur

Institut: 1,1 Millionen offene Stellen in Deutschland

Im zweiten Quartal 2017 hat es bundesweit knapp 1,1 Millionen offene Stellen auf dem deutschen Arbeitsmarkt gegeben.
Damit liege die Zahl um 35.000 über dem bisherigen Höchststand vom ersten Quartal 2017, teilte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Nürnberg mit. Gegenüber dem Vorjahresquartal erhöhte sich die Zahl der offenen Stellen um 114.000. In Westdeutschland waren im zweiten Quartal 2017 insgesamt 938.000 offene Stellen zu vergeben, in Ostdeutschland 261.000. Vor allem im Verarbeitenden Gewerbe und im Baugewerbe sei die Zahl der offenen Stellen deutlich angestiegen, so das Institut.

„Immer noch gelingt es, die allermeisten Stellen nach einer gewissen Zeit zu besetzen. Es kann jedoch länger dauern als noch vor einigen Jahren“, sagte IAB-Arbeitsmarktforscher Alexander Kubis. Trotz der sehr hohen Personalnachfrage könne man aber nicht von einem flächendeckenden Fachkräftemangel sprechen.

„Wir sehen aber in einigen Bereichen zunehmende Engpässe“, so Kubis. (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Katrin Göring-Eckardt

Göring-Eckardt: Mögliche Koalitionsverhandlungen ohne Trittin

Die Grünen-Spitzenkandidatin Katrin Göring-Eckardt will bei möglichen Koalitionsverhandlungen nach der Bundestagswahl ohne den früheren Umweltminister Jürgen Trittin auskommen. „Herr Trittin wird in möglichen Koalitionsverhandlungen keine ...

Festnahme Handschellen

Politiker fordern Änderungen an Interpol

Nach der vorübergehenden Festnahme des Kölner Schriftstellers Dogan Akhanli auf Betreiben der Türkei fordern Bundespolitiker Konsequenzen für die Arbeit der internationalen Polizeiorganisation Interpol. Der innenpolitische ...