Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Autobahn 8: Am Aichelberg ungebremst aufgefahren – Noch Glück gehabt
Archivfoto: Mario Obeser

Autobahn 8: Am Aichelberg ungebremst aufgefahren – Noch Glück gehabt

Noch Glück im Unglück hatte der Fahrer eines Kleintransporters, als er am 26.08.2017 ungebremst auf einen Sattelzug auf der A8 auffuhr.
Am Samstagmorgen, gegen 02.40 Uhr, befuhr ein 25-jähriger Mann mit seinem Kleintransporter die Autobahn 8 von Stuttgart in Richtung München. Am Aufstieg des Aichelbergs fuhr ein Sattelzug langsam die sechsprozentige Steigung hinauf. Der 25-Jährige schätzte die Geschwindigkeit des Sattelzuges falsch ein und fuhr fast ungebremst auf den Auflieger auf.

Nur dem seitlichen Versatz beim Zusammenstoß ist es zu verdanken, dass der Kleintransportfahrer unverletzt aussteigen konnte. Die Kabine des Transporters wurde auf der rechten Seite bis zur Ladebordwand eingedrückt.

Der Schaden am Kleintransporter wird auf ca. 30.000 Euro geschätzt. Am Auflieger entstand ein Schaden von ca. 3.500 Euro. Da der 25-Jährige keinen Wohnsitz in Deutschland nachweisen konnte, erhoben die Beamten eine Sicherheitsleistung.

Anzeige