Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Augsburg » Taxiruf 110: Missbrauch von Notrufen
Notruf, Polizei, BSAktuell, Nachrichten
Symbolfoto: Mario Obeser

Taxiruf 110: Missbrauch von Notrufen

Am 04.09.2017, gegen 03.40 Uhr kontaktierte ein 23-jähriger Mann in Augsburg den Polizeinotruf. Er sei orientierungslos und müsse dringend Medikamente einnehmen.
Am Jakobertorplatz konnte der im Rollstuhl sitzende Mann schließlich zusammen mit seiner 46-jährigen Betreuerin angetroffen werden. Gegenüber den Polizeibeamten gab der Mann an, dringend nach Hause zu müssen. Er wäre mit Freunden ein Bier trinken gewesen und habe vergessen, dass nachts keine Busse mehr fahren.

Der Rettungsdienst stellte fest, dass keine medizinische Notwendigkeit eines Transports vorlag und dass der Transport somit in Rechnung gestellt werden müsse.

Der Mann wurde daraufhin sehr ungehalten und beleidigte die Einsatzkräfte.

Als ihm erklärt wurde, dass ein kostenloser Transport so nicht möglich wäre, bestellte er sich schließlich doch ein Taxi.

Dem Mann erwartet nun eine Anzeige wegen des Missbrauchs von Notrufen.

Anzeige
x

Check Also

Feuerwehrfahrzeug Blaulicht Rettungsdienst

Friedberger See: Beherzt reagiert und 21-Jährigen vor dem Ertrinken gerettet

Zwei Personen aus München und ein Wasserwachtler retteten am 23.06.2019, durch Erkennen der Notsituation und sofortiges Eingreifen, einen 21-Jährigen aus Augsburg vor dem Ertrinken. Eine ...

Mann Exhibitionist

Lechhausen: Zwei Frauen entdecken und verfolgten Exhibitionisten

Zwei 21- und 43-Jährige Frauen beobachteten am 23.06.2019, kurz nach 17.00 Uhr, einen Mann in der Schillstraße (Höhe Hausnummer 70) im Gebüsch einer dortigen Grünanlage. ...