Home » Blaulicht-News » Landkreis Augsburg » News Raum Zusmarshausen » Diedorf B300: Großeinsatz nach Kollision zwischen Linienbus und PKW
Notarzt und Feuerwehrfahrzeug Blaulicht
Symbolfoto: Mario Obeser

Diedorf B300: Großeinsatz nach Kollision zwischen Linienbus und PKW

Weil der Fahrer eines Linienbusses am 07.09.2017 einen PKW übersehen hatte, kam es zu einem Verkehrsunfall, der einen Großeinsatz auslöste.
Ein Linienbus des AVV wollte gegen 15.15 Uhr die Bundesstraße 300 zwischen Diedorf und Gessertshausen überqueren. Der 45-jährige Fahrer kam aus dem Diedorfer Ortsteil Hausen und wollte die B300 in Richtung Anhausen überqueren.

Dabei übersah der Fahrer den vorfahrtsberechtigten Pkw einer 56-jährigen Augsburgerin. Es kam zum Zusammenstoß. Der Bus prallte mit der vorderen rechten Fahrzeugecke gegen die vordere linke Fahrzeugecke des Pkw.

Der Pkw wurde in die abzweigende Straße geschleudert und kam dort zum Stehen. Der Bus kam von der Fahrbahn ab und in einem Maisfeld zum Stehen.

Zahlreich Einsatzkräfte alarmiert
Aufgrund der Meldung Verkehrsunfall mit Linienbus wurde durch die Integrierte Leitstelle ein Großaufgebot an Rettungskräften entsandt. Es waren der „Helfer vor Ort“ aus Diedorf, fünf Rettungswagen, zwei Notarzteinsatzfahrzeug, der Rettungsubschrauber und die Freiwilligen Feuerwehren aus Diedorf, Anhausen, Gessertshausen, Biburg, Willishausen, Stadtbergen und Deuringen im Einsatz.

Zur Unfallzeit befanden sich im Linienbus glücklicherweise nur der Busfahrer und ein weiblicher Fahrgast. Die Fahrerin des Pkw und die 19-jährige im Linienbus wurden leicht verletzt. Beide wurden zur weiteren Untersuchung in das Zentralklinikum Augsburg verbracht. Der Busfahrer blieb unverletzt.

Am Pkw entstand ein Totalschaden. Am Bus entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden, der sich aber noch nicht näher beziffern lässt.

Für die Rettungsmaßnahmen musste die B300 für etwa 45 Minuten total gesperrt werden. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Anzeige