Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Herrmann will Migranten ohne Pässe Asyl verweigern
Foto: dts-Nachrichtenagentur

Herrmann will Migranten ohne Pässe Asyl verweigern

Angesichts der großen Zahl an Einwanderern ohne Ausweispapiere in Deutschland hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) drastische Konsequenzen gefordert.
„Wer seine Identität nicht belegen kann, der hat an sich schon keinen Anspruch auf Asyl. Er muss ja beweisen, dass er aus einem Land kommt, in dem er politisch verfolgt wird“, sagte Herrmann der „Bild“ (Montagsausgabe).

„Wer sich weigert, bei der Identitätsfindung zu helfen, sollte bei uns kein Asyl erhalten.“ Kritik an Herrmanns Vorstoß kommt vom niedersächsischen Innenminister Boris Pistorius (SPD). Der SPD-Politiker sagte der Zeitung: „Kein Staat der Welt nimmt jemanden zurück, der keine Papiere besitzt. Deshalb muss die Bundesregierung künftig noch viel stärker als bisher auf bilaterale Regelungen für Ersatzpapiere drängen.“ (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige