Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Kreis Günzburg: Herrenloses Floß auf der Donau löste Einsatz der Rettungskräfte aus
Foto: Feuerwehr Günzburg

Kreis Günzburg: Herrenloses Floß auf der Donau löste Einsatz der Rettungskräfte aus

Zu einem Einsatz der Feuerwehr, des Rettungsdienstes, der Waserrettung und der Polizei kam es am Sonntagnachmittag an der Donau zwischen Leipheim und Günzburg.
Ein herrenlos treibendes etwa 12 Meter langes und fünf Meter breites Floß wurde am 17.09.2017 bei Leipheim gesichtet und der Polizei mitgeteilt. Da nicht sicher war, ob Personen auf dem Floß waren und diese eventuell dringend Hilfe benötigen, wurden gegen 14.55 Uhr Einsatzkräfte alarmiert. Darunter waren die Feuerwehren aus Günzburg und Leipheim. Sie suchten mit Booten die Donau von Leipheim bis zur Staustufe in Günzburg ab.

Personen konnten dabei keine festgestellt werden. Die Einsatzkräfte gehen davon aus, dass sich auf dem Floß, welches sie schließlich ans Ufer zogen und dort festmachten, keine Menschen befanden. Am ursprünglichen Liegeplatz wurde ein abgeschnittenes Seil festgestellt, mit dem das Floß ursprünglich gesichert war. Der Besitzer wurde verständigt.

Insgesamt waren vier Boote der Feuerwehr Leipheim, der Feuerwehr Günzburg und je ein Boot der Wasserwacht Krumbach und der DLRG auf der Donau in die Absuche eingebunden. Ebenso der Rettungsdienst.

Die Polizeiinspektion Günzburg sucht nun Zeugen, die Angaben zu der unbekannten Person machen können, welcher das Sicherungsseil durchschnitten hat. Hinweise werden unter der Telefonnummer 08221/919-0 erbeten.

Anzeige