Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Drei kleinere Verkehrsunfälle mit Sachschaden
Polizeifahrzeug
Symbolfoto: Mario Obeser

Günzburg: Drei kleinere Verkehrsunfälle mit Sachschaden

In Günzburg ereigneten sich am 04.10.2017 mehrere kleinere Verkehrsunfälle, zu denen die Polizeiinspektion Günzburg gerufen wurde.

Gestern Nachmittag fuhr ein 49-Jähriger Pkw-Fahrer in der Straße „An der Kapuzinermauer“ an einer Kreuzung, als die Ampel Rot zeigte, rückwärts. Er wollte die Fahrspur noch wechseln bevor die Ampel auf Grün umschaltet. Beim Rückwärtsfahren übersah er einen hinter sich stehenden Pkw, welcher von einem 65-Jährigen, gelenkt wurde. Es kam zum Zusammenstoß bei welchem ein Sachschaden in Höhe von ca. 4.500 Euro entstanden ist.

Ein ähnlicher Unfall hatte sich bereits zur Mittagszeit am Bahnhofsplatz ereignet. Eine 22-Jährige hatte sich an der Kreuzung Bahnhofsplatz von der Schlachthausstraße kommend zunächst auf der Geradeausspur in Richtung Siemensstraße eingeordnet. Als sie bemerkte, dass sie eigentlich nach rechts in die Bahnhofstraße einbiegen wollte, fuhr sie mit ihrem Fahrzeug im Bereich der Kreuzung als die Ampel für sie Rot zeigte rückwärts, um sich anschließend auf die Rechtsabbiegespur einordnen zu können. Beim Rückwärtsfahren bemerkte sie den hinter ihr stehenden Pkw nicht und fuhr diesem auf. Bei diesem Zusammenstoß entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Am 04.10.2017 wechselte eine 42-jährige Pkw-Fahrerin auf der Bundesstraße 16 zwischen Kötz und Günzburg vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Dabei übersah sie einen auf dem rechten Fahrstreifen befindlichen Pkw, welcher von einem 47-Jährigen gelenkt wurde. Aufgrund dieses Fahrstreifenwechsels der 42-Jährigen musste der 47-Jährige nach rechts ausweichen und stark abbremsen. Bei dem Ausweichmanöver stieß er gegen eine angrenzende Schutzplanke. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro.

Anzeige