Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Kreis Dillingen: Vorsicht vor Trickbetrügern
Seniorin telefoniert Frau Telefon
Symbolfoto: defpics - Fotolia

Kreis Dillingen: Vorsicht vor Trickbetrügern

Im Kreis Dillingen treiben derzeit wieder Trickbetrüger ihr Unwesen und versuchen ihre Opfer zunächst am Telefon herein zu legen. Die Polizei warnt.

Einer Dillingerin wurde ein Gewinn mitgeteilt
Am 09.10.2017 zwischen 11.00 Uhr und 11.35 Uhr bekam eine 85-jährige Dillingerin einen Anruf eines unbekannten Mannes der ihr erklärte, dass sie 28.000 Euro gewonnen habe. Nach einem kurzen Gespräch wurde das Telefonat beendet und der Anrufer meldete sich eine halbe Stunde später mit der Erklärung in zwanzig Minuten vorbeizukommen und den Gewinn gegen eine Auszahlungsgebühr abzugeben. Glücklicherweise hielt sich der Sohn der 85-Jährigen in der Wohnung auf, der den Anruf mithörte und sich rechtzeitig einschaltete, woraufhin der Anrufer sofort auflegte. Somit entstand noch kein Schaden.

Angeblich Bankdaten entwendet
Zu einem weiteren versuchten Trickbetrug kam es dann gegen 12.45 Uhr in Wertingen, als eine bislang unbekannte Anruferin eine 79-jährige Dame anrief und erklärte, dass bei einem Einbruch in der Straße der Dame ihre Bankdaten entwendet wurden. Weiter erklärte die Anruferin, dass sie im Auftrag der Polizeistation Wertingen anrufen würde, zudem wollte sie die Kontodaten der Dame überprüfen. Die 79-Jährige ließ sich jedoch nicht auf den Schwindel ein und informierte sofort die Polizei.

Die Polizei warnt und berät
Durch die Polizeiinspektion Dillingen ergeht erneut der Hinweis, dass die Polizei niemals am Telefon persönliche Daten abfragen würde. Außerdem sollten keine persönlichen Daten wie Bankverbindungen und Vermögenswerte telefonisch weitergegeben werden.

Auch im Hinblick auf falsche Gewinnversprechen sollte man sich immer im Klaren sein, dass eine Gewinnchance nur bestehen kann, wenn man auch selber an einem Gewinnspiel teilgenommen hat. Eine Auszahlung des Gewinns gegen eine Gebühr ist immer zweifelhaft.

Wie man sich weiter vor Betrug schützen kann erfahren sie unter www.polizei-beratung.de.

Anzeige
x

Check Also

Windunfall -Urheber-Maren

Bibertal: Reh läuft vor Pkw und wird erfasst

In Bibertal war es am 22.07.2019 zu einem Unfall zwischen einem Pkw und einem Reh gekommen. Gegen 05.55 Uhr befuhr ein 33-jähriger Autofahrer mit seinem ...

Kelle Kontrolle

Günzburg: Autofahrer mit falschem Händlerkennzeichen unterwegs

Eine Streife Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm unterzog am 22.07.2019 auf der Autobahn 8 einen Pkw einer Verkehrskontrolle. Gestern in den Mittagsstunden kontrollierten Zivilfahnder der Verkehrspolizeiinspektion Neu-Ulm auf ...