Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Kreis Bayreuth: Zweit Tote nach schwerem Verkehrsunfall bei Pegnitz
Notarzt NEF Rettungsdienst
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Bayreuth: Zweit Tote nach schwerem Verkehrsunfall bei Pegnitz

Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen Troschenreuth und Pegnitz erlitten am 10.10.2017 zwei Personen schwerste- eine weitere Person schwere Verletzungen.
Gegen 18.30 Uhr kam es auf der Staatsstraße von Troschenreuth nach Pegnitz zu dem folgenschweren Unfall. Ein 24-Jähriger aus Neumarkt geriet mit seinem Opel auf regennasser Fahrbahn in einer leichten Rechtskurve ins Schleudern und prallte frontal in einen entgegenkommenden Mercedes. Durch den Aufprall überschlug sich der Opel und blieb auf dem Dach liegen. Der 24-Jährige und seine gleichaltrige Beifahrerin mussten mit schwersten Verletzungen von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Sie kamen mit dem Rettungsdienst in Krankenhäuser. Auch der 55-jährige Mercedesfahrer erlitt Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Noch in der Nacht starb der 24-Jährige an seinen schweren Verletzungen. Leider verloren die Ärzte auch den Kampf um das Leben der gleichaltrigen Beifahrerin. Die junge Frau aus dem Landkreis Hof verstarb am frühen Mittwochmorgen im Krankenhaus.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Hierzu unterstützt ein Sachverständiger die Beamten der Polizei Pegnitz. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50.000 Euro. Die Fahrbahn war längere Zeit gesperrt. Rund 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Einbruchschutz

Einbruchschutz: Kriminalpolizei lädt zum Abendvortrag ein

Die Kripo Augsburg lädt wieder ein zu einer Informationsveranstaltung, diesmal zum Thema „Einbruchschutz“ – wie schütze ich mich vor ungebetenen Besuchern, wie kann man Einbrüchen ...

Die neue Uniform der Bayerischen Polizei - Einsatzbilder und Detailaufnahmen

Polizeipräsidium Schwaben Süd/West bildet „Sonderkommission Wohnungseinbruch“

Das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West reagiert auf die stetig steigenden Wohnungseinbrüche mit der Bildung einer Sonderkommission und geht damit einen neuen Weg zur Bekämpfung dieser Delikte. ...