Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Verfassungsschutz: Mehr „Reichsbürger“ als gedacht
Bundeskriminalamt
Foto: dts Nachrichtenagentur

Verfassungsschutz: Mehr „Reichsbürger“ als gedacht

Die Szene der „Reichsbürger“ ist offenbar deutlich größer als bislang bekannt.
Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und die Landesbehörden des Nachrichtendienstes haben mit Stand vom 30. September 15.000 „Reichsbürger“ und „Selbstverwalter“ gezählt, berichtet der „Tagesspiegel“ auf seiner Internetseite. Darunter seien 900 Rechtsextremisten.

Etwa 1.000 „Reichsbürger“ verfügen über eine Waffenbesitzkarte. BfV-Präsident Hans-Georg Maaßen sagte der Zeitung, dass man die Szene immer stärker in den Blick nehme. „Dabei stellen wir eine vermehrte politik- und staatsfeindliche Agitation fest, die sich nicht allein darin erschöpft, Behördenmitarbeiter zu behindern und zu beleidigen“, so der Verfassungsschutzpräsident. (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizei Dienststelle Blaulicht im Einsatz

Weniger Fälle aber mehr Opfer: Gewaltbereitschaft gegen Polizeibeamte auf hohem Niveau

Gewaltbereitschaft gegen Polizeibeamte auf hohem Niveau – Bayerns Innenminister Joachim Herrmann stellt bayernweites Lagebild für 2017 vor: Leichter Rückgang der Fallzahlen, aber Anstieg der Opferzahlen ...

Innenminister Joachim Herrmann, MdL.

Bayern erhöht Fördermittel für Sport- und Schützenvereine auf rund 20 Millionen Euro

Freistaat erhöht Fördermittel für Sport- und Schützenvereine auf rund 20 Millionen Euro – 1,2 Millionen Euro mehr als 2017 – „Eine Investition, die sich lohnt!“ ...