Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Zwei Rehe bei Wildunfällen getötet
Windunfall -Urheber-Maren
Symbolfoto: Maren - Fotolia

Zwei Rehe bei Wildunfällen getötet

Im Bereich der Polizeiinspektion Günzburg kam es zu zwei Wildunfällen, bei dem das Reh jeweils getötet wurde.

Am 23.10.2017, gegen 22.10 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Pkw-Fahrer in Günzburg die Lochfelbenstraße in Fahrtichtung Heidenheimer Straße als ihm ein Reh in die Front seines Fahrzeuges sprang. Das Tier wurde bei dem Zusammenprall getötet. Der Sachschaden am Pkw beträgt etwa 1.000 Euro.

Ein 24-jähriger Autofahrer befuhr am 24.10.2017, 02.25 Uhr, die B 16 von Ichenhausen in Fahrtrichtung Ellzee. Kurz vor der „Schönhalde“ lief ihm ein Reh in die rechte Fahrzeugseite. Auch hier wurde das Reh getötet.

Anzeige
x

Check Also

Festnahme

Mindelheim: 19-Jähriger soll betrunken Roller gefahren sein und leistet Widerstand

Am Freitagabend, 13.09.2019, kam es im Rahmen der Altstadtnacht zu mehreren Ruhestörungen am Hallenbad Mindelheim. Eine Streifenbesatzung stellte vor Ort unter anderem einen 19-Jährigen fest, ...

Polizeifahrzeug Blaulicht

Oberhausen: Radfahrer fährt Bub auf Spielplatz um und radelt weiter

Am 13.09.2019, gegen 18.00 Uhr, wurde in Oberhausen, auf einem Spielplatz am Werner-Egk-Weg, ein 6-jähriger Bub von einem bislang unbekannten Radfahrer umgefahren. Der Bub, sowie ...