Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Zwei Rehe bei Wildunfällen getötet
Windunfall -Urheber-Maren
Symbolfoto: Maren - Fotolia

Zwei Rehe bei Wildunfällen getötet

Im Bereich der Polizeiinspektion Günzburg kam es zu zwei Wildunfällen, bei dem das Reh jeweils getötet wurde.

Am 23.10.2017, gegen 22.10 Uhr, befuhr ein 38-jähriger Pkw-Fahrer in Günzburg die Lochfelbenstraße in Fahrtichtung Heidenheimer Straße als ihm ein Reh in die Front seines Fahrzeuges sprang. Das Tier wurde bei dem Zusammenprall getötet. Der Sachschaden am Pkw beträgt etwa 1.000 Euro.

Ein 24-jähriger Autofahrer befuhr am 24.10.2017, 02.25 Uhr, die B 16 von Ichenhausen in Fahrtrichtung Ellzee. Kurz vor der „Schönhalde“ lief ihm ein Reh in die rechte Fahrzeugseite. Auch hier wurde das Reh getötet.

Anzeige
x

Check Also

adac rettungshubschrauber ulm christoph 22

Laupheim: Mit Kopfhörer aber ohne Helm – Radler wird schwer verletzt

Ohne Helm und Gehör war ein Fahrradfahrer am Freitag, den 14.06.2019, in Laupheim in einen Unfall verwickelt. Der 33-Jährige radelte gegen 20.00 Uhr die Zeppelinstraße ...

Rettungshubschrauber CH17

Sulzberg: Abbiegende Autofahrer übersieht Biker – schwer verletzt

Der Fahrer eines Motorrades wurde am 17.06.0219 bei Sulzberg durch die Kollision mit einem Pkw schwer verletzt. Gegen 13.00 Uhr befuhr heute eine Autofahrerin die ...