Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Burgau » Gerade noch rechtzeitig entdeckt: Wandlüfter brennt im Schützenhof in Burgau

Gerade noch rechtzeitig entdeckt: Wandlüfter brennt im Schützenhof in Burgau

Glücklicherweise wurde am 26.10.2017 der Brand eines in der Wand eingebauten Lüfters, im Schützenhof in Burgau, noch rechtzeitig bemerkt.
Die Polizei Burgau, die Feuerwehren aus Burgau, Unterknöringen und Röfingen, welche mit 55 Kräften anrückten, ein Rettungswagen und ein Einsatzleiter Rettungsdienst wurden am gestrigen Donnerstagabend in die Schützenstrasse nach Burgau alarmiert. Dort kam es gegen 18.30 Uhr zu einer Rauchentwicklung. Die Ursache dafür war ein in der Wand eingebauter Lüfter. Dieser hatte durch einen technischen Defekt Feuer gefangen, welches bereits auf eine Holzverkleidung an der Außenfassade übergegriffen hatte. Die Einsatzkräfte stiegen mit einer Steckleiter auf das Dach des Anbaues, brachten die Drehleiter in Stellung, entfernten dann im Bereich um den Lüfter die Holzverkleidung und löschten den Brand ab. Sie kontrollierten auch die umliegenden Bereiche mit der Wärmebildkamera. Ebenso wurde im Gebäude in diesem Bereich gelöscht und überprüft.

Allein der schnellen Entdeckung des Rauches durch ein Mitglied des Vereines und des raschen Notrufes ist es zu verdanken, dass sich kein größerer Brand entwickelte. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Der Rettungsdienst kümmerte sich um eine Frau, die in kleineren Mengen Rauchgase einatmete, doch verletzt wurde letztlich niemand.

Anzeige