Home » Die gute Sache » Auszeichnung „Grüner Engel“ geht nach Günzburg
Sie sammeln Müll, pflegen und pflanzen Blumenrabatten, kümmern sich um Kapellen oder Feldkreuze - sie sind die „Grünen Engel“ in Günzburg. Foto: Stadt Günzburg

Auszeichnung „Grüner Engel“ geht nach Günzburg

Ehrenamtliches Engagement im Natur- und Umweltschutz geehrt

Sie sammeln Müll, pflegen und pflanzen Blumenrabatten, kümmern sich um Kapellen oder Feldkreuze – sie sind die „Grünen Engel“ in Günzburg. Seit rund einem Jahrzehnt engagieren sich rund 50 Frauen und Männer auf ganz unterschiedliche Art und Weise ehrenamtlich im städtischen Aktionsbündnis ‚Aktiv. In Günzburg‘.

Was vor rund zehn Jahren als Versuch begann, ist heute im öffentlichen Raum der Großen Kreisstadt nicht mehr wegzudenken und hat sich als beispielhaft weiterentwickelt.

Das Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat diese Initiative am Montagabend im Augsburger Rokokosaal ganz offiziell mit der Auszeichnung „Grüner Engel“ bedacht.

OB Gerhard Jauernig, der gemeinsam mit 15 ehrenamtlich Aktiven aus Günzburg die Auszeichnung für das städtische Ehrenamtsbündnis in der Bezirkshauptstadt entgegennahm, sieht diesen Preis als große Anerkennung für alle 50 Frauen und Männer, die sich in Günzburg im öffentlichen Raum oft schon jahrelang engagieren.

Anzeige