Home » Allgemein » Deutschland & Welt » FDP-Politiker Lambsdorff kritisiert Steuerpläne der EU
Europaflagge
Foto: dts Nachrichtenagentur

FDP-Politiker Lambsdorff kritisiert Steuerpläne der EU

Der FDP-Außenexperte Alexander Graf Lambsdorff hat den Vorschlag von EU-Parlamentspräsident Antonio Tajani nach Verdoppelung des EU-Haushalts scharf kritisiert.
„Jetzt ist die Zeit für Entlastungen, nicht für neue Steuern. Bevor wir über neue Aufgaben und ihre Finanzierung reden, müssen die Mitgliedstaaten erst einmal überlegen, wo Einsparungen möglich sind“, sagte Lambsdorff den Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ (Dienstagsausgaben). Der FDP-Politiker nannte als Beispiel gemeinsame EU-Botschaften.

„Ich finde, dass die Botschaften nicht auf der ganzen Welt eigene Visa ausstellen müssen für den gemeinsamen Schengenraum“, erklärte Lambsdorff. (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Innenminister Joachim Herrmann, MdL.

Nach Messerattacken in Nürnberg: Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann: „Hochprofessionelle Arbeit und schneller Fahndungserfolg der Nürnberger Polizei“ Bei einer Pressekonferenz mit Mittelfrankens Polizeipräsident Roman Fertinger, dem Leitenden Kriminaldirektor Thilo Bachmann ...

Rettungsdienst Koffer Rettungswagen

Pkw prallt gegen Reisebus: Zwei Tote – 24 Verletzte

Am 15.12.2018 gegen 14.25 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein Unfall zwischen einem PKW und einem Reisebus auf der B104, zwischen den Ortschaften ...