Home » Blaulicht-News » Landkreis Unterallgäu » News Raum Memmingen » Kreis Unterallgäu: Brand einer Reithalle fordert 500.000 Euro Sachschaden
Symbolfoto: Mario Obeser

Kreis Unterallgäu: Brand einer Reithalle fordert 500.000 Euro Sachschaden

Zu einem Großbrand kam es am 27.11.2017, in der Nacht von Sonntag auf Montag in Ettringen.
Um 03.40 Uhr wurde der Brand einer alleinstehenden Reithalle gemeldet. Vor Ort bekämpften 115 Einsatzkräfte der Feuerwehren Ettringen, Bad Wörishofen, Siebnach und Türkheim den Brand.

Es wurden keine Personen oder Pferde geschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf nach ersten Angaben der Polizei rund 500.000 Euro.

Neben der Feuerwehr und der Polizei waren noch mehrere Rettungswagen und auch das THW im Einsatz. Momentan werden Teile des teilweise abgebrannten Gebäudes mit einem Bagger eingerissen, um noch weitere Glutnester zu bekämpfen.

Vor Ort haben Beamte der Kriminalpolizei Memmingen die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Ursache ist momentan unklar. Deshalb wurde ein Sachverständiger des Landeskriminalamtes in München zu den Ermittlungen hinzugezogen.

Anzeige