Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Keine Verletzten bei ICE-Entgleisung in Basel
Foto: dts Nachrichtenagentur

Keine Verletzten bei ICE-Entgleisung in Basel

Bei der Entgleisung eines ICE in Basel ist niemand verletzt worden. Das teilten die Schweizerischen Bundesbahnen (SBB) am Mittwoch mit.
In Basel war ein Intercity-Express bei der Einfahrt in den Bahnhof entgleist. Zahlreiche Rettungswagen waren vor Ort, berichtet die „Basler Zeitung“. Die ersten drei Wagen des ICE stĂĽnden bereits im Bahnhof, so das Blatt.

Das Bordrestaurant des ICE war aus den Schienen gesprungen. Eine Augenzeugin sagte der Basler Zeitung: „Einige schrien vor Angst. Es war grauenhaft.“

Bei dem Zug handelt es sich um den ICE 75 von Hamburg-Altona nach ZĂĽrich, teilte die Deutsche Bahn mit.

Der Unfallzug konnte zwischenzeitlich evakuiert werden: Die rund 500 Reisenden des ICE 75 verließen den Zug über den vordersten Wagen, so die SBB. Ein Fahrleitungsmast wurde bei der Entgleisung beschädigt.

Der Bahnverkehr in Basel SBB war am Abend auf unbestimmte Zeit unterbrochen. Gegen 17 Uhr war der ICE 75 auf seiner Fahrt von Hamburg-Altona nach Chur im Einfahrtbereich des Bahnhofs Basel SBB mit einzelnen Wagen aus den Gleisen gesprungen, teilte die Deutsche Bahn mit. (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige