Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Bayern strikt gegen Abschaffung des Werbeverbots für Abtreibungen
Krankenhaus
Foto: dts Nachrichtenagentur

Bayern strikt gegen Abschaffung des Werbeverbots für Abtreibungen

Während SPD und Grüne die Strafnorm abschaffen wollen, welche die Werbung für Schwangerschaftsabbrüche verbietet, wendet sich der bayerische Justizminister Winfried Bausback (CSU) strikt dagegen.
“Es geht um den verfassungsrechtlich gewährleisteten Schutz ungeborenen Lebens”, sagte Bausback der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung”. Eine Aufhebung des Werbeverbots hätte nach Bausbacks Ansicht zur Folge, “dass Schwangerschaftsabbrüche regulierungsfrei beworben werden dürften – und sei es in noch so anstößiger und kommerzialisierender Art und Weise.”

Das sei mit der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts “unvereinbar. Danach steht das Leben im Mutterleib originär unter dem Schutz der Verfassung”, so Bausback zur F.A.Z. (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige
x

Check Also

SOS EU ALP 2

SOS-EU-Alp App: Herrmann stellt länderübergreifende Notfall-App vor

‘Digitaler Schutzengel’ für mehr Sicherheit in den Bergen: Bayerns Innenminister Joachim Herrmann stellte am 06.09.2019 die länderübergreifende Notfall-App ‘SOS-EU-Alp App’ vor Mehr Sicherheit in den ...

Schmalz Stefan b&b eventtechnik

Experte übernimmt Leitung Sales bei süddeutschem Eventunternehmen

„Es war eine lange und schöne Zeit, weshalb das jetzt nochmals ein sehr spannender Schritt ist, auf den ich mich aber wegen der innovativen und ...