Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Polizei stoppt 42-jährigen betrunkenen Fahrer
Kein Alkohol am Steuer steht im Bierkäpsele
Symbolfoto: © WoGi - Fotolia.com

Ulm: Polizei stoppt 42-jährigen betrunkenen Fahrer

Am Samstagmorgen griff die Polizei in Ulm einen betrunkenen und in Schlangenlinien fahrenden Autofahrer auf.
Gegen halb drei meldete ein Zeuge der Polizei einen Autofahrer. Dieser fuhr in Schlagenlinien. Dem auffälligen Fahrer konnte der Zeuge nicht folgen. Das Kennzeichen gab der Zeuge der Polizei weiter. Sofort fahndete die Polizei nach dem Autofahrer. Im Rahmen der Fahndung stoppte die Polizei den Fahrer in Ulm-Wiblingen.

Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 42-Jährige zu viel Alkohol getrunken hatte. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht. Ein Arzt nahm dem Betrunkenen Blut ab. Den Autofahrer erwartet nun eine Geldstrafe und ihm wir der Führerschein weggenommen.

Hinweis: Alkohol schränkt die Wahrnehmung ein, enthemmt, er führt zu einer falschen Einschätzung von Geschwindigkeiten und Entfernungen, verengt das Blickfeld, beeinträchtigt die Reaktion und Koordination des Körpers. Die Polizei empfiehlt daher, das Trinken und Fahren konsequent zu trennen.

Anzeige