Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Ulm: Vermutlich ein Kurzschluss führte zu Brand
Feuerwehrfahrzeug mit Blitzer
Symbolfoto: Mario Obeser

Ulm: Vermutlich ein Kurzschluss führte zu Brand

In einem Gebäude in Ulm konnte am Montag ein Brand von einem Zeugen schnell gelöscht werden.
Gegen 16.00 Uhr drang Rauch aus einem Zimmer des Gebäudes in der Eberhardtstraße. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr wurde das Feuer von einem Zeugen gelöscht. Der Brand beschränkte sich auf das Bad einer Wohnung. Personen wurden nicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen der Polizei Ulm dürfte ein Kurzschluss im beleuchteten Spiegelschrank Ursache des Brandes gewesen sein. Der Schaden in dem Gebäude wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Die Feuerwehr war mit 5 Fahrzeugen am Einsatzort.

Anzeige
x

Check Also

Blaulicht Einsatzfahrzeug

Günzburg: Geringer Schaden bei Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall ohne Verletzte kam es am Freitag, 16.08.2019, gegen 14.30 Uhr, in der Bahnhofstraße in Günzburg. Éin 35-jähriger Pkw-Fahrer musste verkehrsbedingt anhalten. Ein ...

Blaulicht, Blaulichter,

Günzburg: Autofahrerin bei der Unfallflucht beobachtet

Eine Autofahrerin, welche am 15.08.2019 in Günzburg Unfallflucht beging, wird sich dafür Verantworten müssen, denn sie wurde beobachtet. Bereits am Donnerstag, 15.08.2019, kurz nach 13.00 ...