Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Verdächtiges Paket in Ulmer Innenstadt löst Polizeieinsatz aus
Polizeiabsperrung mit Polizeiauto
Symbolfoto: Mario Obeser

Verdächtiges Paket in Ulmer Innenstadt löst Polizeieinsatz aus

Die Polizei hat am 06.12.2017 in der Ulmer Innenstadt eine Apotheke abgesperrt. Dort war eine verdächtige Paketsendung eingegangen.
Das Paket entsprach auf den ersten Blick einem Privatversand. Weil der Absender beim Adressaten nicht bekannt war, offenkundig keine Bestellung vorlag und die Zustellung zudem nicht über die für die Apotheke üblichen Paketdienste erfolgte, informierten die Mitarbeiter gegen 09.20 Uhr die Polizei. Diese sperrte den Gefahrenbereich ab und leitete Ermittlungen beim zustellenden Paketdienst und beim Absender ein. Gegen 11.50 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden. Die Nachforschungen hatten ergeben, dass es sich um eine Warensendung handelte.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Rettungswagen, Brk, Rettungsdienst, BSAktuell, Mario Obeser, bayerisch schwaen aktuell, bsaktuel.de

Lauingen: „Entfernter“ Gast einer Disko soll von der Security geschlagen worden sein

In der Nacht zum Sonntag um kurz nach 02.00 Uhr kam es nach Angaben eines 28-jährigen Mannes zu einer Körperverletzung in, bzw. vor einer Diskothek. ...

Polizei Blaulicht Blaulichtbalken

Biberach: Steinewerfer trifft 17-Jährige am Kopf

Ein bislang unbekannter Steinewerfer verletzt eine 17-Jährige am frühen Samstagabend in Biberach am Kopf. Eine Gruppe Jugendlicher befand sich in geselliger Runde auf dem Gigelberg ...