Home » Blaulicht-News » Landkreis Dillingen a. d. Donau. » News Raum Dillingen a. d. Donau. » Ungeklärte Tiefgaragenbrände in Dillingen: Zeugensuche mittels Video
Tätersuche nach ungeklärten Bränden in einer Tiefgarage in Dillingen a.d.Donau. Wer kennt diese Person?

Ungeklärte Tiefgaragenbrände in Dillingen: Zeugensuche mittels Video

Nach mehreren Bränden in einer Tiefgarage in Dillingen sucht die Polizei Zeugen und hat hierzu Videoaufnahmen veröffentlicht. Wer erkennt die Unbekannten?
„Am 13.03.2017 meldete eine Zeugin gegen 22.05 Uhr einen Pkw-Brand in einer Tiefgarage der Dillinger Kapuzinerstraße. Bei Eintreffen von Polizei und Feuerwehr stand ein Audi Q7 in Flammen, was eine enorme Rauchentwicklung im Garagenbereich zur Folge hatte. Durch die Flammen und Rauchentwicklung wurden neben dem Fahrzeug auch die Garagen- bzw. Kellerräumlichkeiten des Anwesens in Mitleidenschaft gezogen. Die Feuerwehr Dillingen war mit etwa 20 Einsatzkräften vor Ort und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

Die Mitteilerin gab gegenüber Polizeibeamten am Brandort an, dass sie einen maskierten Mann aus Richtung der Tiefgarage kommend wegrennen sah. Aufgrund dieser Beobachtung wird derzeit von einer vorsätzlichen Brandstiftung an dem Audi ausgegangen. Die Ermittlungen hierzu führt die Kriminalpolizeiinspektion Dillingen.

Am 23.03.2017 wurden der Polizei gegen 22.15 Uhr Rauchschwaden aus einer Tiefgarage in der Großen Allee mitgeteilt. Beim Eintreffen von Feuerwehr und Polizei standen drei Fahrzeuge in Vollbrand, die anschließend von den eingesetzten Feuerwehrkräften abgelöscht wurden. Ein Übergreifen auf weitere geparkte Fahrzeuge konnte verhindert werden. Durch den Brand wurde die komplette Tiefgarage, sowie noch weitere in der Garage geparkte Pkw verrußt. Ein offensichtlicher Schaden an den anderen Pkw war nicht ersichtlich. Der durch das Feuer und den Rauch entstandene Sachschaden wird nach einer ersten Einschätzung auf ca. 60.000 Euro beziffert, könnte aber durchaus auch noch höher ausfallen. Personen wurden nicht konkret gefährdet oder verletzt.

Die Kripo Dillingen hat die Ermittlungen zu dem Brandfall aufgenommen. Aufschluss über den möglichen Täter könnten möglicherweise Videoaufnahmen liefern, falls hier überhaupt noch eine brauchbare Auswertung möglich ist.“

Tatrelevante Sequenzen dieser Videoaufnahmen wurden nun mit richterlichem Beschluss zu Zwecken der Öffentlichkeitsfahndung nach dem mutmaßlichen Brandstifter freigegeben.

Der gefilmte mutmaßliche Täter dürfte ein Mann (mit eventuell leichtem Bauchansatz) im Alter von 60 Jahren und älter sein, der einen Regenschirm in der Hand trägt.

Videoaufnahme 1Videoaufnahme 2

Zeugenhinweise gesucht
Zeugen, die Hinweise auf die gesuchte Person geben können, werden gebeten sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Dillingen unter der Telefonnummer 09071/56-0 in Verbindung zu setzen.

Die Brandfahnder der Kripo Dillingen bitten die Bevölkerung außerdem um Hinweise und verdächtige Wahrnehmungen zum Zeitpunkt während, vor und nach den relevanten Tatzeiten. Insbesondere Personen, die sich dort im Umfeld herumgetrieben oder anderweitig verdächtig verhalten haben, sind für die Aufklärung des Falles von Bedeutung.

Anzeige