Home » Blaulicht-News » Landkreis Günzburg » News Raum Günzburg » Günzburg: Randalierer in Restaurant am Bahnhofplatz leistete Widerstand
Polizei Festnahme mit Handschellen
Symbolfoto: DmyTo - Fotolia

Günzburg: Randalierer in Restaurant am Bahnhofplatz leistete Widerstand

Gestern Abend wurde der Polizei mitgeteilt, dass in einem Restaurant am Bahnhofplatz ein betrunkener Gast gegen Stühle treten würde, worauf hin eine Streife entsandt wurde.
Durch die eingesetzten Beamten der Polizeiinspektion Günzburg konnte der Mann vor Ort angetroffen werden. Bei der näheren Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen den 24-Jährigen ein aktueller Haftbefehl vorlag. Als dem Mann seine Verhaftung erklärt wurde, wehrte sich dieser gegen die Festnahme und versuchte einem der Polizeibeamten gegen den Kopf zu schlagen. Zudem beleidigte er die eingesetzten Beamten und drohte ihnen damit, sie zu töten. Der Mann konnte schließlich unter Anwendung körperlicher Zwangs zum Dienst-Pkw und anschließend zur Polizeiinspektion Günzburg verbracht werden. Um sich zu verletzen, schlug der Mann bei dem Transport zur Dienststelle noch seinen Kopf gegen die Seitenscheibe des Dienstfahrzeuges.

Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand muss davon ausgegangen werden, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren unter anderem wegen des Verdachtes des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet. Zudem wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

First Responder, Rettungsdienst, BMW, Obeser

89-jähriger Fußgänger in Gersthofen von PKW erfasst

Zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Autofahrerin einen Rentner erfasste, kam es am 15.01.2018. Gestern bog gegen 14.25 Uhr eine 49-jährige Pkw-Lenkerin von der Kapellenstraße ...

Ein Täter hat ein Nageleisen in der Hand.

Heidenheim: Parkautomaten in Parkhaus aufgebrochen

In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte einen Kassenautomaten auf. Rund 5.000 Euro Sachschaden angerichtet. Sie stahlen die Geldeinsätze mit Münzen und Scheinen. Die Täter ...