Home » Allgemein » Regionalnachrichten » Dürrlauingen: Dank für langjährige Betriebstreue beim KJF
Gruppenbild der bei der Feier anwesenden Dienstjubilare. Foto: KJF/Martin Beil

Dürrlauingen: Dank für langjährige Betriebstreue beim KJF

Beim KJF Berufsbildungs- und Jugendhilfezentrum Sankt Nikolaus in Dürrlauingen wurden die Dienstjubilare für ihr langjähriges Engagement und ihren Einsatz geehrt.

Für ihre 10-jährige Tätigkeit wurde Thomas Beh, Petra Brenner, Cornelia Hey, Susanne Janzen, Ramona Krupka, Ingrid Langenmair, Kerstin Mayr, Christoph Rösch und Elisabeth Zahler gedankt. Seit 15 Jahren sind Peter Gollmann, Angela Haug, Gabriele Herrmann, Rainer Matzke, Monika Müller, Josef Scheer, Thomas Seichter und Günter Zechmeier tätig. 20 Dienstjahre lang haben sich Paul Brendle, Martin Büchele, Sibylle Frank, Theresia Jehle und Beate Nagel engagiert.

Seit 25 Jahren im Einsatz sind Brigitte Glier, Andrea Hankl, Johann Kraft, Andreas Moosmüller, Luise Müller, Josef Sailer, Daniele Schubert, Brigitte Seichter, Joachim Veh, Johann Zahler sowie Petra Zwerg. Seit 30 Jahren sind Anton Klupp, Rita Langer, Ursula Maget, Werner Mayer, Maria Seibold und Claudia Wagner dort tätig, Wolfgang Jorga kommt sogar auf 35 Dienstjahre. Auf stolze 40 Jahre können Erwin Lang, Maria Lang, Anneliese Lauer und Hildegard Schwarz zurückblicken. Dienstälteste Jubilarin ist Elfriede Grüner, die dort seit 45 Jahren arbeitet.

Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V. (KJF)
Die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Augsburg e.V. (KJF) wurde 1911 gegründet. Sie ist ein Gesundheits- und Sozialdienstleister mit rund 80 Einrichtungen und Diensten im Gebiet zwischen Lindau, Neu-Ulm, Nördlingen, Neuburg/Donau und Murnau. Dazu gehören unter anderem Angebote der Medizin mit mehreren Kliniken, der Berufsbildung für behinderte und nicht behinderte Jugendliche und Erwachsene mit Berufsbildungswerken und Vermittlungsdiensten, der Kinder- und Jugendhilfe mit Wohngruppen, Tagesstätten, Beratungsstellen und mobilen Diensten sowie mehrere Schulen.

Die rund 5.000 Beschäftigten des Verbandes helfen im Jahr rund 125.000 Kindern, Jugendlichen und Familien sowie Erwachsenen bei Schwierigkeiten und Fragen; darüber hinaus nehmen rund 200.000 Kunden pro Jahr die Dienstleistungen der KJF Integrationsunternehmen in Anspruch. Vorstandsvorsitzender der KJF ist Markus Mayer, Vorsitzender des Aufsichtsrates ist Domkapitular Armin Zürn.

Anzeige