Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Wagenknecht bezeichnet Koalitionspoker als “Affentheater”
Sahra Wagenknecht
Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht. Foto: dts Nachrichtenagentur

Wagenknecht bezeichnet Koalitionspoker als “Affentheater”

Linksfraktionschefin Sahra Wagenknecht hat den Ablauf der neu gestarteten Verhandlungen zwischen Union und SPD kritisiert.
“Dieses ganze Affentheater, nicht GroKo sondern KoKo, das kann doch keiner mehr ernst nehmen”, sagte Wagenknecht dem Fernsehsender n-tv. “Ich wĂĽrde mir wirklich wĂĽnschen, dass die SPD erst mal ihre Strategie klärt.”

Neuwahlen fände sie nur sinnvoll, wenn die großen Parteien mit einem neuen Angebot antreten würden. Dann bestünde die Chance auf andere Mehrheiten. Sonst werde das Wahlergebnis in etwa so sein wie das letzte, so Wagenknecht.

Eine “Koko” hält sie nicht fĂĽr realistisch. “Dass die Union sich darauf einlassen wĂĽrde, der SPD Minister zu geben und sich am Ende doch die Mehrheiten im Parlament einzeln gesucht werden, das kann ich mir wirklich schwer vorstellen.” (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige ZurĂĽck zur NachrichtenĂĽbersicht10

x

Check Also

Frauke Petry in der letzten Reihe hinter AfD-Abgeordneten

Bericht: AfD verklagt Frauke Petry

Die AfD verklagt laut eines Zeitungsberichts ihre ehemalige Parteivorsitzende Frauke Petry. Hintergrund sei ein Streit um Namens- und Markenrechte, berichtet die “Bild”. “In MĂĽnchen verklagt ...

Hans-Werner Sinn

Sinn warnt vor Macrons Plänen für Euro-Zone

Der Ökonom und ehemalige Chef des Ifo-Instituts für Wirtschaftsforschung, Hans-Werner Sinn, hat die kommende Bundesregierung davor gewarnt, dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron bei der Reform ...