Home » Blaulicht-News » Landkreis Ulm » News Raum Ulm » Frau in Ulm angefahren: Trotz rotlichtzeigender Ampel die Fahrbahn überquert
Blaulicht und Rettungswagen
Symbolfoto: Mario Obeser

Frau in Ulm angefahren: Trotz rotlichtzeigender Ampel die Fahrbahn überquert

In Ulm wurde am Donnerstag eine Fußgängerin angefahren, als sie bei für sie geltender roter Ampel über die Fahrbahn lief.
Kurz vor 14.30 Uhr überquerte die Fußgängerin die Blaubeurer Straße. Ein 81-Jähriger konnte mit seinem Peugeot nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er fuhr die 55-Jährige an. Später bemerkte die Frau, dass sie verletzt wurde. Sie kam mit einem Rettungsdienst in eine Klinik. Dort attestierten die Ärzte schwere Verletzungen. Die Polizei ermittelte. Dabei stellte sich heraus, dass die Fußgängerin die Blaubeurer Straße trotz Rot überquerte.

Hinweis der Polizei
Fußgänger müssen Ampeln beachten. Denn wenn sie Rot haben, zeigen die Ampeln für andere Grün. Und das kann gefährlich werden. Insbesondere für die Fußgänger. Viel besser ist es, sich die Zeit zu nehmen, an der Ampel zu warten. Damit alle besser ankommen.

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Polizeifahrzeug Bus

Neu-Ulm/A7: Eingenickt und von der Fahrbahn abgekommen

Glimpflich ausgegangen ist am frühen Samstagmorgen, 22.09.2018, ein Verkehrsunfall auf der Autobahn 7 Richtung Kassel, auf Höhe Finningen. Ein 26-jähriger Mann aus dem Raum Eichstätt ...

Rettungswagen und Feuerwehrfahrzeug

Bad Wörishofen: Busfahrer prallt ins Heck eines stehenden Linienbusses

Am Samstagvormittag, den 22.09.2018 kam es am Bahnhofplatz zum Zusammenstoß zweier Linienbusse. Ein 51-jähriger Busfahrer verlor nach ersten Ermittlungen der Polizei, aufgrund eines medizinischen Problems, ...