Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Tragisch: Vierjährige stirbt bei Badeunfall in Freizeitbad in Wiesbaden
Kind Wasser ertinken
Symbolfoto: © Luis Louro - Fotolia.com

Tragisch: Vierjährige stirbt bei Badeunfall in Freizeitbad in Wiesbaden

In einem Wiesbadener Freizeitbad ist am Freitagabend ein vierjähriges Mädchen bei einem Badeunfall ums Leben gekommen.
Ein Badegast hatte das Mädchen regungslos im Nichtschwimmerbecken entdeckt und aus dem Wasser gezogen, teilte die Polizei am Samstag mit. Das Personal des Schwimmbads leitete daraufhin Reanimationsmaßnahmen ein, welche durch den eintreffenden Rettungsdienst und Notarzt fortgeführt wurden – die Wiederbelebungsmaßnahmen blieben aber erfolglos und wurden nach einer Stunde eingestellt.

Die Kriminalpolizei übernahm noch vor Ort die Ermittlungen. Das Mädchen war zusammen mit ihrem fünfjährigen Bruder, ihrem Vater und weiteren Angehörigen im Freizeitbad. Wie es letztlich zu dem Todesfall kam, war zunächst unklar.

Das Nichtschwimmerbecken hat eine Wassertiefe von 30 bis 90 Zentimetern. Der Übergang ist fließend. Die Familienangehörigen wurden von Seelsorgern und Rettungskräften betreut. (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Notarztfahrzeug und Rettungswagen Frontblitzer

Jettingen: Arbeiter zwischen zwei Stapler eingequetscht

Ein schwerer Betriebsunfall ereignete sich am 17.10.2018 gegen 12.00 Uhr in einem Metallbetreib in der Dieselstraße in Jettingen. Ein 59-jähriger Arbeiter, der mit einem Gabelstapler ...

Unfall Polizei Feuerwehr Rettungsdienst Blaulicht

Kellmünz/A7: Vorbildliches Verhalten von Ersthelfern nach Unfall

Nach einem Verkehrsunfall heute Nacht, 18.10.2018, auf der Autobahn handelten zwei Ersthelfer genau richtig und verhinderten dadurch vielleicht Schlimmeres. In der vergangenen Nacht kurz vor ...