Home » Allgemein » Deutschland & Welt » Tragisch: Vierjährige stirbt bei Badeunfall in Freizeitbad in Wiesbaden
Kind Wasser ertinken
Symbolfoto: © Luis Louro - Fotolia.com

Tragisch: Vierjährige stirbt bei Badeunfall in Freizeitbad in Wiesbaden

In einem Wiesbadener Freizeitbad ist am Freitagabend ein vierjähriges Mädchen bei einem Badeunfall ums Leben gekommen.
Ein Badegast hatte das Mädchen regungslos im Nichtschwimmerbecken entdeckt und aus dem Wasser gezogen, teilte die Polizei am Samstag mit. Das Personal des Schwimmbads leitete daraufhin Reanimationsmaßnahmen ein, welche durch den eintreffenden Rettungsdienst und Notarzt fortgeführt wurden – die Wiederbelebungsmaßnahmen blieben aber erfolglos und wurden nach einer Stunde eingestellt.

Die Kriminalpolizei übernahm noch vor Ort die Ermittlungen. Das Mädchen war zusammen mit ihrem fünfjährigen Bruder, ihrem Vater und weiteren Angehörigen im Freizeitbad. Wie es letztlich zu dem Todesfall kam, war zunächst unklar.

Das Nichtschwimmerbecken hat eine Wassertiefe von 30 bis 90 Zentimetern. Der Übergang ist fließend. Die Familienangehörigen wurden von Seelsorgern und Rettungskräften betreut. (dts Nachrichtenagentur)

Anzeige Zurück zur Nachrichtenübersicht10

x

Check Also

Rettungswagen, Bsaktuell, bayerisch Schwaben

Landensberg: Von Fahrbahn abgekommen und mehrmals überschlagen

Am Samstag, 24.02.2018, gegen 21.50 Uhr, befuhr eine 44-jährige Pkw-Fahrerin die Staatsstraße zwischen Glöttweng und Roßhaupten. Aufgrund von Schneeverwehungen kam ihr Fahrzeug nach rechts von ...

Rettungswagen des BRK mit Blaulicht und Blitzer

Hochwang: Totalschaden nach Überschlag mit Verletzten

Am 24.02.2018 um etwa 23.35 Uhr befuhr ein 19-jähriger Mann die B16 von Kötz kommend in Richtung Ichenhausen. Kurz vor Hochwang geriet er in eine ...